Aktuelles vom Tischtennis

Fr. 27.03.2015 1.KK H VfL Monzel II – VfL Traben-Trarbach 1861 II 6 : 8
Die Reserve des VfL 1861 beendete mit einem knappen Auswärtssieg beim Drittletzten Monzel die Spielzeit 2014/15. Dabei schien nach dem Gewinn der Doppel und vier Einzeln ein schnelles Ende bevorzustehen. Während die Gäste in Gedanken bereits auf der Heimfahrt waren, entdeckte Monzel ungeahnte Kämpferqualitäten und kam bedenklich nahe auf 4:6 heran. Obwohl Traben-Trarbach dann das 4:7 und damit ein sicheres Unentschieden erzielte, gaben die Gastgeber nicht auf, auch wenn für sie nur ein Sieg die vorzeitige Rettung bedeutet hätte. Erst im allerletzten Satz der vierzehnten Partie rettete dann der VfL 1861 beide Zähler.

Der Verlauf der Saison hatte für den VfL 1861 II große Ähnlichkeit mit der vergangenen von 2013/14: Zur Halbzeit akut abstiegsgefährdet, arbeitete man sich in der Rückrunde bis in das obere Tabellendrittel vor. Und da im parallel am Freitagabend ausgetragenen Spitzenspiel Trier-Biewer gegen Schweich 8:6 gewann, wird Traben-Trarbach voraussichtlich sogar Rückrundenmeister mit 15:3 Punkten und in der Gesamttabelle Vierter mit 20:16 Punkten und 115:102 Spielen. Für den VfL 1861 kamen zum Einsatz:
Maul, Eckbert (35:11), Knabe, Fabian (15:5), Kunz, Patrick (1:2), Scheidweiler, Lothar (11:28), Ortner, Malte (22:20), Korthals, Thomas (2:6), Kanski, Tobias (2:4), Maul, Rainald (nur Doppel), Moritz Reitz (0:3), Bauer, Dion (1:1).
Sa. 28.03.2015 2.BZL H VfL Traben-Trarbach 1861 – FC Könen Abt. TT 9 : 2
Einen Tag vor der Partie in Traben-Trarbach ging Könen bei Buchholz/Manderscheid mit 9:0 unter. Damit war die Frage nach dem Relegationsplatz gelöst: Hinter dem designierten Meister TTF KonzIII lag zwar Manderscheid auf Platz zwei, ist aber wegen einer freiwilligen Zurückstufung in dieser Saison für den Aufstieg gesperrt. Dann folgte Traben-Trarbach auf dem „echten“ Relegationsplatz mit sieben Punkten Vorsprung auf Könen, das bei drei ausstehenden Spielen nun nicht mehr eingreifen konnte. So entwickelte sich am Samstagabend ein vergleichsweise einseitiges Geschehen, in dem Könen lediglich im Doppel und im mittleren Paarkreuz zu Punkten kam. Michael Kresimon, Markus Blum (je 2), Gunnar Blum, Christian Hinte und Thomas Korthals (je 1) besserten ihre Bilanzen vor den vermutlich bedeutungslosen Partien in Trierweiler und daheim gegen Wittlich III auf. Am 2. Mai steigt dann die Fahrt an die Grenze nach NRW, wo in Windhagen der freie Platz in der 1. Bezirksliga ermittelt werden wird.
Die nächsten Termine:
Fr. 10.04.2015: 2.BZL H TTC Trierweiler – VfL Traben-Trarbach 1861 – 20:00 h Schulturnhalle Trierweiler
Fr. 10.04.2015: 3.KK H VfL Traben-Trarbach 1861 III – FSV Plein – 20:00 h Lorettahalle Traben

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.