Neues vom Tischtennis: Drei Vizemeistertitel für den VfL

So. 19.04.2015 Schülermannschaftsmeisterschaften in Konz.
TTC Talling S – VfL Traben-Trarbach 1861 S 3:6
TuS Mosella Schweich S – VfL Traben-Trarbach 1861 S 4:6
TTF Konz S – VfL Traben-Trarbach S 6:2

Am Sonntag wurde in einem Mammutturnier in Konz der Schülermannschaftsmeister der Region Trier ermittelt.

Traben-Trarbachs Schüler eroberten dabei den zweiten Platz hinter TTF Konz: Talling hatte beim 3:6 sogar Glück, dass zwei Siege in der Verlängerung der Entscheidungssätze zustande kamen. Gegen Schweich konnte sich Traben-Trarbach in einem engen Spiel für das Pokal-Aus revanchieren. Dion Bauer, Julian Jung, Nicolas Emert und Johannes Wiedemann waren selbst im Spiel gegen die in der Jugend-Rheinlandliga eingesetzten Gastgeber nicht chancenlos. Nach einem 1:1 in den Doppeln kippte leider das erste Einzel nach 2:0-Sätzen für die Moselaner noch zugunsten der Konzer. Wäre das nicht passiert, hätte es zur „Halbzeit“ 3:2 für Traben-Trarbach gestanden …. Hervorzuheben an diesem Tag ist die starke Leistung von Nicolas Emert, der eine makellose 5:0-Bilanz aufzuweisen hatte.

Sa. 18.04.2015 1.KK Ju VfL Monzel J II -VfL Traben-Trarbach 1861 J 4 : 8
Denkbar knapp schlidderte einen Tag zuvor die Jugendmannschaft des VfL am Meistertitel in der 1. Jugendkreisklasse vorbei. Zwar blieben Dion Bauer, Geburtstagskind Julian Jung, Leon Nussbeutel und Johannes Wiedemann beim Tabellenführer Monzel mit 4:8 obenauf, aber am Ende reichte das Ergebnis nicht ganz: Bausendorf wurde mit 12:2 Punkten und 54:25 Spielen vor dem VfL mit ebenfalls 12:2 Punkten und 49:21 Spielen sowie Monzel mit 11:3 Punkten Meister! Hätte Traben-Trarbach am 09. Februar 2015 (nur zu dritt und stark ersatzgeschwächt!) nicht 8:1 sondern 8:2 in Bausendorf verloren, wäre der Titel wie in der Vorsaison an die Mosel gefallen. Für die VfL 1861 Jugend kamen 2014/15 zum Einsatz (Bilanzsummen aus Herbst- und Frühjahrsrunde):
Bauer, Dion (14:0), Jung, Julian (19:1), Nussbeutel, Leon (2:1), Emert, Nicolas (26:3), Kolaj, Sebastian (2:4), Beucher, Marvin (1:4), Jüngling, Johannes (5:14), Wiedemann, Johannes (5:12), Wolter, Kilian (3:12), Pautz, Johannes (0:4). In der Herbstrunde belegte Nicolas Emert Platz 3, in der Frühjahrsrunde lag Dion Bauer auf Platz 1, Julian Jung auf Platz 3. Insgesamt eine starke Leistung der Traben-Trarbacher Jugend, die beinahe ausschließlich aus Schülern (bis 14 Jahre) bestand.

Fr. 17.04.2015 3.KK H SV Hinzerath II – VfL Traben-Trarbach 1861 III 5 : 8
Selten hat es wahrscheinlich in der 3. Kreisklasse WIL solch ein Zuschauerinteresse gegeben, wie bei der Begegnung SV Hinzerath II – VfL Traben-Trarbach III. Allein aus Traben-Trarbach, Enkirch und Kröv bevölkerte ein halbes Dutzend (!) PKW den Parkplatz am Bürgerhaus in Hinzerath. Dem Tabellenzweiten Hinzerath hätte ein Unentschieden genügt, um seine Position zu verteidigen und den Aufstieg in die 2. Kreisklasse perfekt zu machen, Traben-Trarbach musste gewinnen. Von Anfang an wurde verbissen aber nie unfair um beinahe jeden Ball gekämpft. In den Doppeln schien nach jeweils zwei Sätzen eine Partie an Gastgeber und Gast zu fallen. Dann drehte sich das Bild an beiden Tischen: Plötzlich stand es jeweils 2:2. Hinzerath zeigte in den Entscheidungssätzen bessere Nerven und ging 2:0 in Führung. Den Gastgeberinnen fehlten nun nur noch fünf Punkte zum Unentschieden. Aber offensichtlich war sämtlicher Baldrianvorrat der Hunsrückerinnen in den Doppeln aufgebraucht worden. Von den nächsten sechs Einzeln gingen fünf an die Moselaner, davon wiederum vier äußerst knapp. Das 4:5 konterte der VfL III zum 4:7 und das 5:7 nach über drei Stunden unter dem Jubel der mitgereisten Schlachtenbummler zum Schlussresultat von 5:8. Mit 24:8 Punkten und 116:59 Spielen belegt der VFL III also Platz Zwei und steigt direkt in die 2. Kreisklasse auf. An diesem denkwürdigen Erfolg hatten „Stubenältester“ Thomas Korthals und „Nesthäkchen“ Dion Bauer mit je drei Einzeln besonderen Anteil.
Für den VfL 1861 III kamen 2014/15 zum Einsatz:
Korthals, Thomas (23:4), Kanski, Tobias (7:1), Schulze-Neuhoff, Hubertus (12:8), Maul, Rainald (14:13), Reitz, Moritz (14:11), Thon, Bernd (1:3), Bauer, Dion (4:0). Thomas Korthals liegt auch an der Spitze der 50 in die Wertung gekommenen Spieler der 3. KK WIL!

Sa. 18.04.2015 2.BZL H VfL Traben-Trarbach 1861 – TTSG 76 Wittlich III 9 : 1
Gegen ersatzgeschwächte Wittlicher beendete der VfL die reguläre Saison mit einem 9:1.. Wieder einmal wurden die Weichen für einen klaren Sieg bereits in den Doppeln gestellt. Bei der 3:0 Führung wurden zwei Partien im fünften Satz entschieden. Auch in den Einzeln gab es einige knappe Resultate, so dass die Gäste ohne Weiteres mehr als den Ehrenpunkt durch den starken Dmitrij Dyrenkov im oberen Paarkreuz mit in die Eifel hätten nehmen können..
Das vor der Rückrunde gesetzte Ziel der Traben-Trarbacher , einen Relegationsplatz zu erreichen, wurde geschafft. Platz Drei mit 28:8 Punkten und 148:86 Spielen berechtigt zur Teilnahme an den Relegationsspielen am 2. Mai 2015 in Windhagen. Mit Michael Kresimon und Markus Blum stellt Traben-Trarbach die beiden stärksten Akteure der 2. Bezirksliga, auch Florian Haag und Christian Hinte können sicherlich mit ihren Bilanzen zufrieden sein. Für den VfL 1861 kamen 2014/15 zum Einsatz:
Kresimon, Michael (28:7), Blum, Markus (27:7), Haag, Florian (20:5), Blum, Gunnar (9:15),
Truong, Stefan (4:5), Hinte, Christian (13:15), Maul, Eckbert (3:2) Knabe, Fabian (5:7), Scheidweiler, Lothar (1:1), Ortner, Malte (0:2), Korthals, Thomas (1:2).

Der nächste Termin:

Doppelturnier „Bernd 60“ Fr. 24.04.2015, 19:00 h, Lorettahalle Traben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.