Neues vom Tischtennis 24.03.2019

So. 24.03.2019 1.KK Ju TTC Talling J II – VfL Traben-Trarbach 1861 J II 8 : 0
Die Fahrt zum Tabellenführer in die Höhen des Hunsrücks lohnte sich zumindest aus ergebnistechnischer Sicht für die zweite Jugend des VfL Traben-Trarbach 1861 nicht sonderlich. Hätte der VfL1861 zum Saisonauftakt gegen Schweich statt 6:8 7:7 gespielt, wäre die Partie am Sonntag das Spitzenspiel zweier Mannschaften gewesen, die mit jeweils 5:1 Punkten die ersten beiden Plätze belegt hätten. Die Gastgeber Emma, Paulina, Emil und Paula waren auf den Punkt genau in Form und gaben nur fünf Sätze ab. So hat Talling jetzt mit 7:1 Punkten beste Aussichten auf den Titel, während der VfL 1861 J II mit 4:4 Zählern punktgleich mit Morbach auf den vierten Rang abgerutscht ist.

Mi. 20.03.2019 KL Ju JSG Irsch-Greimerath J – VfL Traben-Trarbach 1861 J 1 : 8
Die erste Jugend des VfL 1861 mit Johannes Pautz, Johannes Wiedemann, Lucas Clüsserath und Mohammed Sediqi benötigte unter der Woche mehr Zeit um den Spielort Greimerath im Hunsrücker Hochwald zu erreichen und wieder zu verlassen, als ihre neun Spiele beim 1:8 zu absolvieren.

So. 24.03.2019 KL Ju TTF Konz J II – VfL Traben-Trarbach 1861 J 1 : 8

In derselben Aufstellung wie am Mittwoch kam der Traben-Trarbacher Nachwuchs am Sonntag in Konz zum gleichen Ergebnis. Man benötigte etwas länger, denn Konz kam mit etwas Glück nach fünf Sätzen zu seinem Ehrenpunkt. Durch diesen Kantersieg schraubte der VfL 1861 J nicht nur seine Bilanz auf 10:0 Punkte und 40:7 Spiele, sondern sicherte sich vorzeitig die zweite Meisterschaft innerhalb einer Saison. Im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Talling am 5.4. würde sich selbst bei einer 0:8-Niederlage daran nichts ändern.

Sa. 23.03.2019 3.KK H VfL Traben-Trarbach 1861 III – TTC Dorf III 8 : 0
Der VfL 1861 III kam gar nicht dazu, die Zähltafel aufzustellen, denn Gast TTC Dorf III war, wie die Bezeichnung III schon vermuten lässt, nur zu dritt. Thomas Korthals, Johannes Pautz, Roland Olschimke und Olaf Kost waren so nach 40 Minuten rekordverdächtig fertig, wobei Mannschaftskapitän Roland Olschimke überhaupt nicht zum Einsatz kam. Mit 16:12 Punkten liegt der VfL III in Reichweite des dritten Platzes.

Fr. 22.03.2019 2 2.KK H VfL Traben-Trarbach 1861 II – TTC Dorf II 8:4
Die zweite Herrenmannschaft des VfL hatte am Freitagabend lediglich zwei Stammspieler zur Verfügung, damit allerdings den kompletten Vorstand der VfL TT-Abteilung in Person von Lothar Scheidweiler (Abteilungsleiter) und Eckbert Maul (Sportwart). Unterstützung erhielten diese gegen den Tabellenletzten Dorf II durch Thomas Korthals (III) und Olaf Kost (IV) als Spieler. Außerdem kann man sich bei der beinahe vollzählig anwesenden vierten Mannschaft (Moritz Reitz, Rainald Maul, Hubertus Schulze-Neuhoff und Bernd Thon) bedanken, die sich um das Zählen, Notieren, Balljungenarbeit und das Coachen verdient machte, so dass die vier Erstgenannten sich beinahe vollständig auf das Wesentliche konzentrieren konnten.. Insbesondere Olaf Kost profitierte davon, denn trotz anfangs hohen Rückständen drehte er seine Spiele und war maßgeblich an dem hart erkämpften 8:4 des VfL 1861 II beteiligt. Mit 23:9 Punktern untermauerte Traben-Trarbach seinen zweiten Platz, der zur Relegation am 04. Mai 2019 berechtigt.

Fr. 22.03.2019 2.BZL H SG Butzweiler/Kordel – VfL Traben-Trarbach 1861 8 : 8
In zwei denkwürdigen Partien innerhalb von 24 Stunden holte sich der VfL Traben-Trarbach 1861 den Titel in der 2. Bezirksliga West und den damit verbundenen Aufstieg in die 1. Bezirksliga. In Butzweiler begann es mit 2:0 nicht verheißungsvoll für die Gäste. Fabian Knabe / Christian Hinte sicherten nach deutlichem Rückstand immerhin das dritte Doppel. Wieder zogen die Gastgeber um zwei Punkte davon, doch Gunnar Blum und Johannes Pautz egalisierten zum 4:4. Als Markus Blum und Michael Kresimon auf 5:6 stellten, schien sich die Waage sogar zugunsten der Moselaner zu neigen, um dann wieder gefährlich auf 8:6 zurückzupendeln. Jetzt mussten zwei Siege her, um das wichtige Unentschieden zu sichern. Dass Markus Blum und Michael Kresimon das Schlussdoppel gewannen, war nicht so sehr die Überraschung, aber um dahin zu gelangen musste der Schüler Johannes Pautz, eigentlich in der 3. Kreisklasse „beheimatet“, das Kunststück fertig bringen, Patrick Bamberg zu schlagen. Dies gelang ihm mit 3:0 Sätzen!! Sein Gegenüber hatte in seinen 32 Einzeln in dieser Spielzeit eine ausgezeichnete Bilanz und noch nie 0:3 verloren… Also kehrten die Doppelstädter nach Mitternacht dank Johannes mit einem Punkt im Gepäck zurück.

Sa. 23.03.2019 2.BZL H VfL Traben-Trarbach 1861 – SG Monzel/Mülheim-Brauneberg 9 : 6
Am Sonnabend war Abstiegskandidat Monzel/Mülheim-Brauneberg zu Gast in der Lorettahalle. Der für die vorzeitige Meisterschaft nötige Sieg war in den Planspielen eigentlich schon verbucht. Erst recht als Michael Kresimon / Christian Hinte, Markus Blum / Stefan Truong und Eric Westerheide / Fabian Knabe mit 3:0 starteten. Markus Blum und Michael Kresimon legten zum 5:0 nach. Die Sektvorräte wurden daraufhin überprüft. Die Prüfung nahm offensichtlich die gesamte Konzentration in Anspruch, oder war es die Angst vor dem Gewinnen? Jedenfalls war die Leichtigkeit, die in dieser Saison das Spiel der Traben-Trarbacher oft begleitete, dahin und plötzlich stand es 5:5 und der Gast witterte Abendluft, benötigte er doch selbst im Abstiegskampf jeden Zähler….. Glücklicherweise war auf Michael Kresimon Verlass: 6:5. Danach lief es wieder besser für die Einheimischen. Stefan Truong, Fabian Knabe und Christian Hinte boxten sich über 7:6 zum 9:6 durch. Mit nun 32:4 Punkten und einer außerordentlichen Spieldifferenz von 95 kann der ärgste Verfolger Dreis den VfL 1861 nicht mehr einfangen; die beiden Hürden in Konz und Dreis können als Kür angegangen werden. Monzel/Mülheim-Brauneberg kann mit akzeptablem Spielverhältnis aus eigener Kraft noch den Relegationsplatz anpeilen.

Di. 19.03.2019 HB Pokal Halbfinale VfL Traben-Trarbach 1861 – TTV 1970 Dreis II 4:2
Das kurzfristig anberaumte Halbfinale im B-Pokal zwischen Traben-Trarbach und Dreis II wartete mit einigen hochklassigen Ballwechseln auf. Interessanterwiese waren beide Mannschaften auch Hauptkonkurrenten um den Titel in der 2. Bezirksliga. Während bei Dreis David Zimmer ungeschlagen blieb, blieb dies bei Traben-Trarbach Michael Kresimon. Insgesamt waren die Einheimischen in der Spitze aber ausgeglichener besetzt, so dass der Einzug in das Finale am 14. April gelang

Vorschau Spielbetrieb:
Mo. 25.03.2019 3.KK H TTC Talling V – VfL Traben-Trarbach 1861 IV 19:30 h Turnhalle RS+ In der Nah 54424 Thalfang
Fr. 29.03.2019 1.KK Ju VfL Traben-Trarbach 1861 J II – SV Morbach J 18:00 h Lorettahalle Traben
Fr. 29.03.2019 3.KK H Bombogen SFC III – VfL Traben-Trarbach 1861 III 20:00 h Turnhalle GS Bombogen, Berlinger Straße 1. 54416 WIL-Bombogen.
Sa. 30.03.2019 2.KK H TTC Minderlittgen II – VfL Traben-Trarbach 1861 II 18:30 h Turnhalle Brunnenstraße 54518 Hupperath.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.