Tischtennis: Sensationsmeisterschaft perfekt

Am 8.3. kam es in Kirn zu einem sehr spannenden Meisterschaftsspieltag, an denen Kirn, Daun und Traben-Trarbach teilnahm. Diese 3 Mannschaften waren vor dem Spieltag heiße Titelanwärter.

Hier die Voraussetzungen: Daun war bis dahin ohne Verlustpunkte, Kirn hatte bereits 2 Verlustpunkte und beim VFL Traben-Trarbach stand 1 Verlustpunkt zu Buche. Zuerst spielte der VFL Traben-Trarbach gegen Daun und anschließend spielte Daun gegen den anderen Titelaspirant aus Kirn. Es kam an diesem Tag zu vielen knappen Entscheidungen mit vielen schönen Ballwechseln!
Nach den Eröffnungsdoppeln konnten wir Daun ein 1:1 abringen, nachdem Johannes Pautz / Finn Herrmann an dem Tag gegen dem Spitzendoppel von Daun unterlagen, gewann nach der 1. kleinen Nervenschlacht Johannes Wiedemann / Lucas Clüsserath ihr Doppel im 5. Satz.

In den Einzeln ging es spannend weiter. Finn Herrmann unterlag dem Spitzenspieler aus Daun zwar klar, konnte bei vielen Punkten aber Paroli bieten. Im Parallelspiel sah es nach einem klaren Sieg für Johannes P. aus, jedoch musste er nach einer 2:0 Satzführung Federn lassen, aber gewann unterm Strich dennoch verdient im 5. Satz.
In den nächsten Spielen gewann Johannes Wiedemann sein Einzel klar und Lucas Clüsserath verlor sein Spiel in knappen Sätzen 3:0.
Nun stand das Spitzeneinzelspiel an Johannes Pautz gegen Ben Schüller, bis dato ohne Einzelniederlage, lieferten sich einen packenden Schlagabtausch und auch hier konnte Johannes Pautz, trotz einiger Netzroller gegen sich, die Nerven behalten und gewann im 5. Satz in Verlängerung mit 15:13. Das war ein Big Point für den Spielverlauf. Johannes Wiedemann gewann ebenfalls ein wichtiges Spiel im 5. Satz, während bei Lucas an dem Tag das Glück leider ausblieb und 3:1 unterlag. Nun stand es 5:5 und es zeichnete sich ein 7:7 Unentschieden ab, was sich auch bewahrheitete.

Johannes und Finn gewannen souverän Ihre beiden ausstehenden Spiele gegen die Nr. 3+4 und Johannes W. & Lucas Clüsserath verloren gegen die Spitzenspieler von Daun.
Damit endete das Spiel 7:7 und nun war man auf das Spiel Kirn – Daun gespannt. Selber spielte man zeitgleich gegen Neuerkirch / Külz, dass zuvor Kirn 8:5 unterlag.
Hier legte man direkt zu Beginn die Weichen auf einen Sieg, indem beide Doppel gewonnen wurden.

Darauf folgten 2 klare Einzelsiege von Johannes P. und Finn Herrmann. Nach den Niederlagen von Lucas und Johannes W. wurde es kurz noch einmal spannend, aber Johannes P. bewies einmal mehr seine Stärke und gewann seine übrigen Einzel souverän. Hinzu kamen noch je 1 Einzel von Finn Herrmann & Johannes W. zum 8:4 Sieg. Nun gingen alle Augen auf das Parallelspiel.
Schon während des eigenen Spiels schaute man immer mal wieder mit einem Auge zu den anderen Spielen. Auch hier zeichnete sich ein umkämpftes Spiel ab. Als Kirn seinen 7. Punkt perfekt gemacht hatte, war klar, dass der VFL Traben-Trarbach erstmals in der 2. Rheinlandliga Meister ist! Daun hat zwar noch 2 Spiele ausstehend, aber es kann maximal nur noch die gleiche Punktzahl erreichen. Aufgrund des besseren Spielverhältnisses des VFL Traben-Trarbach +32 hingegen Daun +15, ist dies in Praxis und Theorie nicht mehr aufzuholen!!

An dieser Stelle möchte ich mich als Betreuer bei den 4 Vieren für dieses Jahr bedanken. Das war ein sehr schönes & erfolgreiches Jahr und am meisten freue ich mich über die Entwicklungen / Fortschritte der einzelnen Leistungen!

mb

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.