Turnen beim VFL Traben-Trarbach

Turnen – insbesondere Gerätturnen – ist eine von vielen Sportarten, die unter dem Dach des Deutschen Turnerbundes beherbergt ist.
An verschiedenen Turngeräten werden nach vorgegebenen Kriterien Übungen ausgeführt. Bewertet werden hierbei Inhalt, Technik und Haltung. Gerätturnen schult koordinative und konditionelle Fähigkeiten und fördert Mut, Willensqualitäten und Selbstbeherrschung.

Im weiblichen Bereich gelten als klassische (olympische) Geräte: Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken, Boden.
Im männlichen Bereich sind die üblichen Geräte: Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren, Reck.

Im VfL Traben-Trarbach gibt es verschiedene Formen des Turnens.

Eltern-Kind-Turnen (dienstags 16:00 – 17:00 Uhr, obere Lorettahalle)

Bereits Kleinkinder können erste wichtige Bewegungserfahrungen in der Halle sammeln.
Gemeinsam mit den Eltern werden spielerisch verschiedenste Grundbewegungsformen erlernt, sodass dort Mut und Wille gefördert werden. Das Kind sammelt Selbstsicherheit durch das Meistern kleiner Bewegungsaufgaben. Außerdem wird im Zusammenspiel mit anderen Kindern die erste soziale Kompetenz geschult.

Allgemeines Gerätturnen (donnerstags 17:30 – 19:30 Uhr, obere Lorettahalle)

Mit etwa sechs Jahren beginnen die Kinder dann immer konkretere Bewegungsabläufe zu erlernen, die nach und nach die Form kleinerer Übungen annehmen. Nun wird auch überwiegend an den klassischen Geräten geturnt. Weiterhin sind aber auch spielerische Übungen als methodische Grundlage für komplexere Elemente Teil des Trainings.
In dieser Gruppe gibt es auch schon die ersten Möglichkeiten, sich mit Kindern anderer Vereine in kleinen Wettkämpfen zu messen. Diese werden vom Turngau Mosel, dem nächsthöheren Fachverband, veranstaltet.

Leistungsgruppe Turnen (donnerstags 17:30 – 19:30 Uhr, samstags 10:00 – 13:00 Uhr, obere Lorettahalle)

Die vielversprechendsten Talente haben die Möglichkeit, in der Leistungsgruppe zu trainieren. In regelmäßigen Abständen sichten die Trainer in der allgemeinen Gruppe nach besonders begabten Kindern. Diese trainieren dann speziell für Wettkämpfe, die sich nach den Programmen des DTB richten – insbesondere das Pflichtprogramm, in Ausnahmen auch im Bereich der Kür. Das Leistungstraining wird ergänzt um gezieltes Kraft- und Beweglichkeitstraining, ohne die das Erlernen höherwertiger Turnelemente nicht zu gewährleisten ist

Junge Seniorinnen (montags 17:30 – 18:30 Uhr, obere Lorettahalle)

Frauengymnastik (montags 20:00 – 21:30 Uhr, mittwochs 20:00 – 21:00 Uhr, obere Lorettahalle)

Turnen für Männer (montags 20:30 – 22:00 Uhr, untere Lorettahalle)

Spiel, Spaß, Sport Mädchen 5-8 Jahre (freitags 14:30 – 15:45 Uhr, obere Lorettahalle)

Turnen für Jungs 5-10 Jahre (freitags 15:45 – 17:00 Uhr, obere Lorettahalle)

Zeitpunkt

Je nach Turnart (siehe in der einzelnen Beschreibung)

Treffpunkt

Lorettahalle Traben-Trarbach

Übungsleiter

Markus Köberlein
Vanessa Trossen
Claudia Briese-Hammes
Jürgen Hey
Ruth Mausberg
Steffi Thösen
Kerstin Lubitz

Die drei letzten Einträge zum Thema Turnen:

Pokal des Turnverbands Mittelrhein in Niederwörresbach

Am 26.10 ging es für Annie, Farah, Zehra und Merle im Kürbereich mit ihren Mannschaften in den Vergleich mit den Teams der insgesamt 8 Turngaue des Turnverbands. Annie und Farah konnten sich für die KTV Nahetal-Niederwörresbach über einen deutlichen Sieg gegen 5 Mannschaften in der Klasse der LK3 (2007 und jünger) freuen. Zehra kam mit […]

Freiburger Gerätturntage: Über Kopf in Freiburg

Am 19./20. Oktober waren Zehra, Selma, Farah und Antonie mit ihrem Trainer Markus zur Trainerfortbildung des Sportinstituts der Uni Freiburg. An den beiden Tagen nahmen sie als „Vorturnerinnen“ an mehreren Kursen unterschiedlicher Spitzentrainer aktiv teil. So ging es samstags mit Ausdruck und Gestaltung von Bodenübungen los. Es folgten „spannende“ Einheiten für Bodenballett und Grundlagen für […]

Mannschaftsmeisterschaften des Turngau Mosel

Am 14.09. fand in Bernkastel-Kues der Gau-Pokal der Turnerinnen statt. Der VfL trat mit zwei Mannschaften in zwei Altersklassen an. Morgens gingen Luna, Julia, Antonie und Leyla an die Geräte. Auch wenn sie in ihrem Wettkampf alleine vertreten waren, war doch eine gewisse Aufregung dabei, ihre Übungen möglichst fehlerfrei auf den Punkt zu bringen. Am […]