Erfolgreich abgelegte Karate-Prüfungen beim VfL

Sieben Karatekas vom VfL erhielten einen höheren Kyu-Grad verliehen, nachdem sie ihre Prüfung erfolgreich bei Michael Schneider (4. Dan, Prüfer Rheinland-Pfälzischer Karateverband, B-Prüflizenz) ablegten.

Nach den Prüfungen, v. l.: Prüfer Michael Schneider, Christian Fechler (2. Kyu), Matthias Bernahrndt (2. Kyu), Jens Nopper (3. Kyu), Melanie Hässler (3. Kyu) und Vincent Webering (8. Kyu).

Auch Dirk Sommerlad (2. Kyu) und Uwe Fuchs (3. Kyu) freuen sich über die bestandene Karate-Prüfung.

Jugend des VFL Traben-Trarbach 1861 schlägt sich beachtlich

Am Pfingstsonntag fand in Dreis der diesjährige Jugend-Pokalwettbewerb im Tischtennis der Region Trier/Wittlich statt.


Es traten inklusive Traben-Trarbach acht Mannschaften zu dem Turnier an, das mit Dreis und Post Telekom Trier (jeweils Rheinlandliga) und Konz (Bezirksliga) stark besetzt war.
In der Gruppe B hatte man es mit SFC Bombogen, TTSG Wittlich und TTVR Dreis zu tun.

Das Auftaktspiel gegen Wittlich war richtungsweisend. Es endete überraschenderweise 4:0! Johannes Pautz und Johannes Wiedemann punkteten mit 3:1 bzw. 3:2, Nesthäkchen Lucas Clüsserath gewann sein Spiel sehr souverän 3:0. Mit diesem Vorsprung im Rücken fiel es Johannes Pautz und Lucas Clüsserath nicht schwer, das 4:0 im Doppel einzutüten.
Anmerkung zu Lucas Clüsserath: er war an dem Tag beinahe zwei Jahre jünger als die übrigen Konkurrenten in der Jugendklasse. Zudem gewann er vor 3 Wochen in Butzweiler die Schülerrangliste.
Im zweiten Spiel gegen den SFC Bombogen wurde man seiner Favoritenrolle ebenfalls mit 4:0 gerecht.

Im letzten Spiel ging es gegen den favorisierten Rheinlandligisten aus Dreis um den Gruppensieg. Der Start verlief mit 0:2 nicht nach Wunsch, aber der Kampfgeist der Moselaner wurde belohnt: Johannes Wiedemann und Johannes Pautz standen sowohl in ihren Einzeln als auch im gemeinsamen Doppel jeweils vor dem Aus, wendeten die Fünfsatzkrimis aber immer zu ihrem Gunsten und auf einmal führte der VfL 1861 3:2. Die Sensation lag in der Luft, doch der Gastgeber spielte in der Schlussphase seine Erfahrung aus und gewann noch 4:3.
Als Gruppenzweiter traf man im Halbfinale auf den Topfavoriten Post Telekom Trier, der mit Nico Linden und Tom Heib zwei Stammspieler der Herrenmannschaft auf Bezirksligaebene einsetzte und sich entsprechend deutlich 4:0 für das Endspiel qualifizierte.

Im Spiel um Platz 3 traf man auf einen gleichwertigen Gegner aus Butzweiler.

Johannes Pautz und Johannes Wiedemann konnten ihrer Rolle gerecht werden und gewannen Ihre beiden Spiele jeweils 3:0. Lucas Clüsserath bekam es dann mit Tom Heylen zu tun, der an dem Tag mit Abstand stärkster Einzelspieler war und deutlich 3:0 gewann. Beim Satnd von 2:1 erwies sich das Doppel zum Schlüsselspiel vor den letzten 3 Einzeln. Das Doppel ging douverän 3:0 an Johannes Pautz / Wiedemann s und nun fehlte nur noch 1 Punkt, doch der wollte nicht so schnell folgen. Butzweiler/Kordel glich sogar aus, so dass alle Hoffnungen auf Lucas Clüsserath lagen. Lucas ließ sich vom Druck nichts anmerken, spielte hingegen frei auf und ließ dem Gegner mit 3:0 keine Chance und sicherte dem VFL Traben-Trarbach damit hochverdient den 3. Platz an einem langen, ereignisreichen Tag!!

mb

Bild zeigt die Jugend des VfL Traben-Trarbach 1861 mit ihrem Betreuer.

Nordic Walking Termine Juli

Wir treffen uns immer dienstags um 18:00 Uhr an folgenden Treffpunkten:

02.07. Wolf, In den Hupen (Nähe Bauhof)
09.07. Traben, Turnhalle Schulzentrum
16.07. Traben, Ecke Bergstr./Römerstr.
23.07. Trarbach, Parkplatz Moselufer
30.07. Traben, Loretta-Halle

Der Treff dauert ca. 90 Minuten
Weitere Infos bei Fam. Kivelitz, Tel. 06541-3989

Stöcke sind vorhanden und können gegen eine Gebühr ausgeliehen werden.
Dann aber bitte vorher unbedingt anrufen.

VfL Ferienfreizeit 2019 – Jetzt auch für Schulkinder ab Jahrgang 2012!

VfL-Ferienfreizeit 2019
!!NEU NEU – Jetzt auch für Schulkinder ab Jahrgang 2012 – NEU NEU!!

Die Ferienfreizeit des VfL Traben-Trarbach findet wie schon in den Vorjahren in der vorletzten Woche der Sommerferien statt. Für die Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren (Jahrgänge 2005 bis 2009) besteht die Teilnahmemöglichkeit an dem Zeltlager auf dem Sportplatz Rißbacher Straße im Stadtteil Traben (Beginn am Sonntag, 28. Juli 2019). Für die jüngeren Schulkinder ab sieben Jahren (Jahrgang 2012 und älter) wird ab Montag, 29. Juli 2019 ein Tagesprogramm angeboten. Die Ferienfreizeit endet für alle am Freitag, 2. August 2019. Schriftliche Anmeldungen zu der Ferienfreizeit bitte in den Briefkasten des VfL-Treffs am Eingang neben der Loretta-Halle einwerfen oder senden an:

VfL Traben-Trarbach 1861 e. V.
Loretta-Halle
Neue Rathausstraße 18
56841 Traben-Trarbach

oder per Email an:

VfLFreizeit@aol.de

Benötigt werden in der Anmeldung nachstehende Angaben:

– Name und Anschrift der Eltern bzw. Erziehungsberechtigten
(mit E-Mailadresse und Telefon- bzw. Handynummer)
– Name und Geburtsdatum des Kindes
– Angabe ob Teilnahme am „Zeltlager“ oder an der „Tagesfreizeit“.

Die Versendung des Freizeitprogramms und weiterer Unterlagen erfolgt voraus-sichtlich ab Mitte Juni. Die Teilnahmegebühr beläuft sich für die Tagesfreizeit auf: 68 Euro (VfL-Mitglieder) bzw. 73 Euro (Nichtmitglieder) und für das Zeltlager
84 Euro (VfL-Mitglieder) bzw. 92 Euro (Nichtmitglieder). In der Teilnahmegebühr sind alle Eintrittspreise (Ausflüge / Schwimmbad) wie auch die volle Verpflegung enthalten; also: „All Inclusive“-Urlaub der Kinder von den Eltern.

Ihr VfL Ferienfreizeitteam 2019

Kids der inklusiven Karategruppe absolvieren erste Prüfung mit Erfolg

die Aufregung bei den Kindern und Jugendlichen der inklusiven Karategruppe beim VfL Traben-Trarbach war am vergangenen Donnerstag groß: ihre erste Gürtelprüfung stand an und als Prüfer kam extra Kata-Landestrainer des RKV, Marcus Gutzmer (6. Dan), angereist. Er wollte es sich nicht nehmen lassen, zu sehen, welche Fortschritte die Kinder gemacht haben, die seit einem dreiviertel Jahr von den Trainern Jörg Baumgarten, Carmen Kittelberger und Isabelle Lauer trainiert werden.

Gutzmer war von den gezeigten Karate-Techniken der jungen Karatekas überzeugt und so bestanden alle mit Erfolg die Prüfung und erlangten den nächst höheren Kyu (Gürtelgrad).

Seit ca. einem dreiviertel Jahr trainieren Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung beim VfL Traben-Trarbach einmal wöchentlich gemeinsam. Seit Anfang des Jahres besteht eine Kooperation des VfL Traben-Trarbach mit der Rosenberg-Schule in Bernkastel-Kues, so dass auch dort einmal die Woche zusätzlich ein Karate-Training angeboten werden kann.

Marcus Gutzmer und Jörg Baumgarten (Gründer der Gruppe „Karate für Menschen mit Behinderung“ beim VfL) waren sich einig, dass dies der Anfang einer zuverlässigen und erfolgversprechenden Nachwuchsarbeit im Bereich Para-Karate ist.

Hervorzuheben ist welches Glücksgefühl bei den Kindern und Jugendlichen ausgelöst wurde, etwas im Leben erreicht zu haben. Das sah man in den Gesichtern der Prüflinge aber auch bei den Eltern: eine Mutter berichtete, dass ihre Tochter selten so etwas Tolles in ihren bisherigen 18 Jahren erlebt hat.

Endlich geschafft: Die Kinder und Jugendliche der inklusiven Karategruppe zeigen sich mit ihrem Prüfer und Trainer zufrieden und stolz über das Erreichte und die neue Gürtelfarbe, v. l.: Jörg Baumgarten (Trainer und Gründer der Gruppe „Karate für Menschen mit Behinderung“ beim VfL), Janis Elias Jacobs, Cora Heil, Malte Heil, Arne Heil, Marlin Klein und Marcus Gutzmer (Prüfer und Kata-Landestrainer des RKV).

Erfolgreich beim Mehrkampf

Am 25. Mai starteten Annie und Louis Heil bei den Rheinland-Pfalz Mehrkampfmeisterschaften in Koblenz.
Für Annie war es der erste Start in diesem Wettkampfprogramm des DTB. Sie trat im Deutschen Sechskampf der 12/13jährigen an. Neben Kürübungen an Sprung, Stufenbarren und Boden, musste sie noch 75m sprinten, Kugelstoßen und Weitsprung absolvieren. Sie kam auf einen guten 4. Platz bei 12 Starterinnen. Auch wenn am Ende keine zwei Punkte zur Qualifikation zu den Deutschen Mehrkampf- Meisterschaften fehlten, war es ein prima Ergebnis.

Louis Heil trat bereits zum zweiten Mal an, ebenfalls im Deutschen Sechskampf seiner Altersklasse 14/15. Er turnte an Boden, Barren und Reck – danach absolvierte er Kugelstoßen, Weitsprung und 100m. Er konnte sich gegen 10 Konkurrenten durchsetzen und wurde nicht nur Rheinland-Pfalz Meister, sondern schaffte auch die Quali zur Bundesebene.
Vielen Dank an Stefan Georg für die Betreuung im Wettkampf und Mario Heil als Helfer bei der Leichtathletik.

Nordic Walking Termine Juni

Wir treffen uns immer dienstags um 18.00 h an folgenden Treffpunkten:

04.06. Turnhalle Schulzentrum, Traben
11.06. Ecke Bergstr./Römerstr.
18.06. Parkplatz Moselufer Trarbach

Weitere Infos bei Fam. Kivelitz, Tel. 06541-3989
Dauer ca. 90 Minuten. Wir walken zwischen 5,5-7,5 km
Stöcke sind vorhanden und können gegen eine Gebühr ausgeliehen werden.
Dann aber bitte vorher unbedingt anrufen.

Neu- und Wiedereinsteiger sind herzlich willkommen.

VFL Ferienfreizeit 2019 – Jetzt anmelden!

Die Ferienfreizeit des VfL Traben-Trarbach findet wie schon in den Vorjahren in der vorletzten Woche der Sommerferien statt. Für die Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren (Jahrgänge 2005 bis 2009) besteht die Teilnahmemöglichkeit an dem Zeltlager auf dem Sportplatz Rißbacher Straße im Stadtteil Traben (Beginn am Sonntag, 28. Juli 2019). Für die Jüngeren ab acht Jahren (Jahrgang 2011 und älter) wird ab Montag, 29. Juli 2019 ein Tagesprogramm angeboten. Die Ferienfreizeit endet für alle am Freitag, 2. August 2019.

Schriftliche Anmeldungen zu der Ferienfreizeit bitte in den Briefkasten des VfL-Treffs am Eingang neben der Loretta-Halle einwerfen oder senden an:

VfL Traben-Trarbach 1861 e. V.
Loretta-Halle
Neue Rathausstraße 18
56841 Traben-Trarbach

oder per Email an:

VfLFreizeit@aol.de

Benötigt werden in der Anmeldung nachstehende Angaben:

– Name und Anschrift der Eltern bzw. Erziehungsberechtigten
(mit E-Mailadresse und Telefon- bzw. Handynummer)
– Name und Geburtsdatum des Kindes
– Angabe ob Teilnahme am „Zeltlager“ oder an der „Tagesfreizeit“.

Die Versendung des Freizeitprogramms und weiterer Unterlagen erfolgt voraus-sichtlich ab Mitte Juni.

Die Teilnahmegebühr beläuft sich für die Tagesfreizeit auf:
68 Euro (VfL-Mitglieder) bzw. 73 Euro (Nichtmitglieder)
und für das Zeltlager: 84 Euro (VfL-Mitglieder) bzw. 92 Euro (Nichtmitglieder).

In der Teilnahmegebühr sind alle Eintrittspreise (Ausflüge / Schwimmbad) wie auch die volle Verpflegung enthalten; also: „All Inclusive“-Urlaub der Kinder von den Eltern.

Ihr VfL Ferienfreizeitteam 2019

Louis Heil vertritt den VfL beim Deutschlandcup

Am 04./05. Mai fanden im bayrischen Hösbach die „Deutschen Meisterschaften der Breitensportler“ statt. Im Kürwettkampf LK2 der Altersklasse 14/15 ging Louis Heil als Verbandsmeister mit an die Geräte.

Er belegte mit 65,45 Punkten Rang 11 im Feld von 35 Turnern. Am Parallelbarren wusste er mit der dritthöchsten Wertung in seinem Jahrgang zu überzeugen. Eine fragliche Kampfrichterentscheidung an den Ringen, gleich zu Beginn des Wettkampfes und ein ärgerlicher Sturz am Boden verhinderten auch hier eine bessere Platzierung. Erstmals präsentierte Louis seine Doppelschraube am Boden.
Bedenkt man, dass ein Großteil der Konkurrenz aus namhaften Trainingszentren stammt, die fünfmal oder mehr pro Woche trainieren, konnten Louis und sein Niederwörresbacher Trainer Stefan Georg dennoch zufrieden sein.

Nächster wichtiger Termin sind die Rheinland Pfalz Meisterschaften im Juni.


Bild: Louis (rechts) mit seinen Trainingskollegen Felix

Neues vom Tischtennis: 04.05.2019

Aufstieg der zweiten Mannschaft perfekt!!

Relegationsrunde 1. Kreisklasse, 04.05.2015 in Berlingen:
VfL Traben-Trarbach 1861 II – TTF Konz V 8:2;

In einer kurzweiligen Relegationsrunde, die sich in Berlingen über beinahe acht Stunden hinzog, konnte die zweite Herrenmannschaft des Vfl Traben-Trarbach 1861 den Aufstieg in die 1. Kreisklasse perfekt machen.

Am Vormittag hatte man es mit den TTF Konz V zu tun. Leider traten die Konzer nicht in Stammbesetzung und auch nicht mit Ex-Weltmeister Karl-Hans Riehm an. Dennoch hatten sie eine recht erfahrene Mannschaft zur Stelle, die sich in den Doppeln jeweils erst nach fünf Sätzen geschlagen gab. In der Anfangsphase der Einzel steckte den Konzern wohl doch die etwas weitere Anfahrt in den Knochen, denn Traben-Trarbach baute die Führung überraschend auf 6:0 aus. Dann kämpfte sich Konz wieder in das Spiel und holte aus den nächsten vier Spielen zwei Punkte, so dass am Ende ein 8:2 für den VfL 1861 zu Buche stand.

TTF Konz V – SV Föhren II 6:8;
Danach nahmen die Traben-Trarbacher die bequeme Position des Zaungastes in der Begegnung Konz – Föhren ein. Ein Sieg der Konzer hätte die Angelegenheit dem VfL 1861 sehr erleichtert, ein 8:0 oder 8:1 der Föhrener sehr erschwert. Bis zum 4:1 war Föhren klar auf der Siegerstraße, um dann am Ende noch um den Sieg zu bangen. Das 8:6 zugunsten von Föhren bedeutete, dass Traben-Trarbach im letzten Spiel am späten Nachmittag ein Unentschieden gegen Föhren reichen würde.

SV Föhren II – VfL Traben-Trarbach 1861 II 4:8.
Ähnlich wie gegen Konz legte Föhren los wie die Feuerwehr. Die Doppel gingen klar an die Föhrener. Bis zum 4:3 schien Föhren auch vom Einsatz her dem Sieg näher. Langsam kippte aber das Geschehen, erst nach harter Gegenwehr, dann doch recht deutlich zugunsten der Doppelstädter. Durch den 4:8-Erfolg (Föhren war „Heimmannschaft“) dürfen Christian Hinte, Eckbert Maul, Malte Ortner und Johannes Pautz in der kommenden Saison in der 1. Kreisklasse mitspielen.

Ein besonderer Dank gilt den vielen mitgereisten Schlachtenbummlern und auch dem Veranstalter SFC Bombogen für die gelungene Organisation.