Erfolgreiche VfL-Karatekas bei Barbarossa-Cup!

Auch beim diesjährigen Barbarossa-Cup in Kaiserslautern fuhren die VfL-Karatekas im Bereich „Karate für Menschen mit Behinderung“ (Para-Karate) wieder hervorragende Platzierungen ein. Der Barbarossa-Cup vom vergangenen Samstag ist das letzte große Turnier vor den deutschen Karatemeisterschaften (DKM), die am 8. April in Neumünster Schleswig-Holstein) stattfinden. Die hier erreichten Ergebnisse bieten daher eine gute Momentaufnahme des Leistungs-und Trainingsstandes der teilnehmenden Karate-Sportler.
Nachdem sich die VfL-Karatekas aber so gut vorbereitet und konzentriert beim Barbarossa-Cup zeigten, können sie voller Zuversicht und Selbstvertrauen zur DKM in den „hohen Norden“ fahren.

Im Einzelnen wurden folgende Plätze erreicht:
Kategorie Para-Karate „geistig“: Matthias Bernahrndt (1. Platz), Christian Fechler (2. Platz), Tom Schary und Dirk Sommerlad (beide 3. Platz), Nina Fell (4. Platz).
Kategorie Para-Karate „psychisch“: Jens Nopper (1. Platz), Melanie Hässler (2. Platz).

Die erfolgreiche VfL-Truppe nach den Wettkämpfen, v. l.: Markus Pieper, Abteilungsleiter und Trainer; Matthias Bernahrndt, Christian Fechler, Nina Fell, Melanie Hässler, Tom Schary. Kniend vorne links: Dirk Sommerlad und Jens Nopper (kniend vorne rechts).

Melanie Hässler (Silber) und Jens Nopper (Gold) mit Kata-Landestrainer Marcus Gutzmer (rechts).

Landesentscheid Jugend trainiert für Olympia

Am 02. März fand in Haßloch das Landesfinale der Turnerinnen statt.

Nach der erfolgreichen Quali im Regionalentscheid Anfang Februar, starteten Emily Lebenstedt (TV Kröv), Aaliyah Floer, Emina Bikic, Merle Loosen und Zehra Yavuz nach der langen Busanfahrt (2 Std) mit Boden in den Wettkampf gegen fünf andere Schulmannschaften. Aufgrund der Vorergebnisse war absehbar, dass die sehr starken Teams aus Zweibrücken und Grünstadt den Sieg unter sich ausmachen würden. Für die Mannschaft des Gymnasium TrTr ging es darum, sich möglichst dahinter zu platzieren und die Ergebnisse des Regionalentscheides zu bestätigen bzw das mittlere Debakel am Balken gut zu machen.

Am Boden kamen dann auch alle recht ordentlich in den WK rein. Am Ende standen 55,45 Punkte. Der Übergang zum Sprung gestaltete sich dann organisatorisch etwas chaotisch und langatmig, sodass die Mädels über eine Stunde ausharren mussten, ehe sie an die Reihe kamen. Doch dann ging es recht zügig in wenigen Minuten über die Bühne. Alle Sprünge waren zufriedenstellend und brachten 56,30 Punkte ein. Am darauf folgenden Barren konnte der hängende Zeitplan wieder eingeholt werden. Nach kurzer Wartezeit liefen auch dort die Übungen bis auf den Streichwert vernünftig durch und ergaben 56,10 Punkte. Als letztes ging es dann an den Balken, der beim Regionalentscheid noch als Startgerät schmerzliche Punkte gekostet hatte (4 Stürze in der Wertung!). Doch dieses mal konnten die Mädels ihre Ruhe bewahren und mussten dank lautstarker, gegenseitiger Unterstützung lediglich bei Zehra einen einzigen Absteiger hinnehmen. Mit 57,80 Punkte war dann Balken sogar das stärkste Gerät an diesem Tag!

Dann kam mit der Siegerehrung das gespannte Zittern, ob es für den erhofften Podestplatz gereicht hatte. Doch mit einem denkbar knappen Vorsprung von 1,1 Punkten (bei 16 Übungen!) hatte die Mannschaft aus Kusel das glücklichere Ende für sich. Diese hatten beim Vorentscheid noch mit dem Platz hinter TrTr Vorlieb nehmen müssen und konnten beim Landesfinale auf eine starke Turnerin bauen, die zuvor noch gefehlt hatte. Die erwartete Dominanz von Zweibrücken und Grünstadt zeigte sich dann ebenfalls – Grünstadt belegte Rang zwei mit 20! Punkten Vorsprung vor Kusel und Zweibrücken mit nochmals 10! Punkten mehr Platz 1.

Für TrTr bleibt die Tatsache, viertbeste Schulmannschaft in RLP im Pflichtwettkampf zu sein und sich selbst gezeigt zu haben, beim Balken auch oben bleiben zu können!
Moralisch unterstützend mitgefahren war ebenfalls Sina Becker. Sofern sich an den Altersklassen nichts ändern sollte, kann das Gymnasium nächstes Jahr auf die gleichen Turnerinnen zurückgreifen, um die bereits gezeigten guten Leistungen dann übertreffen zu können.

VfL-Karatekas im Landeskader!

Vier Karatekas der Gruppe „Karate für Menschen mit Behinderung“ (Para-Karate) des VfL Traben-Trarbach wurden in den Landeskader des Rheinland-Pfälzischen Karate-Verbandes (RKV) aufgenommen.

Durch die Mitgliedschaft im Landeskader werden die vier VfL-Sportler mit zusätzlichen intensiven Trainingseinheiten beim Landes-Kata-Trainer Marcus Gutzmer gefördert und gefordert. Als Landeskader-Mitglied besteht jedoch auch die Verpflichtung, immer die maximale Leistung abzurufen, da jährlich neu entschieden wird, wer dabei bleiben darf und kann.

Die nächsten deutschen Karatemeisterschaften (DKM) finden am 8. April 2017 in Neumünster (Schleswig-Holstein) statt. So war das erste, vor ca. zwei Wochen absolvierte Kader-Training eine hervorragende Vorbereitung für dieses wichtige Turnier.

Der finanzielle Mehraufwand für die Fahrten zu den Landeskader-Trainings wird vom RKV getragen.

Die VfL-Karatekas sind stolz über die Aufnahme in den Landeskader! Von links nach rechts: Tom Schary, Matthias Bernahrndt, Nina Fell und Christian Fechler.

Nordic Walking Treff – Termine März

Wir treffen uns weiterhin samstags um 15.00 h an folgenden Treffpunkten

04.03. Der Treff fällt aus
11.03. Loretta-Halle
18.03. Parkplatz Moselufer Trarbach

Danach stellen wir um auf Sommerzeit. Wir treffen uns nun wieder dienstags
um 18.00 h an folgenden Treffpunkten
:

21.03. Loretta-Halle
28.03. Ecke Bergstr./Römerstr.

Weitere Infos bei Fam. Kivelitz, Tel. 06541-3989
Stöcke sind vorhanden und können gegen Entgelt geliehen werden.
Bitte dann unbedingt vorher anrufen.

Der Treff dauert ca. 90 Minuten

Erfolgreich bei „Jugend trainiert für Olympia“

Am 01.02.2017 vertraten neun Turnerinnen der Leistungsgruppe in zwei Mannschaften das Gymnasium Traben-Trarbach beim Regionalentscheid in Lauterecken/Wolfstein.
Die Mannschaften waren besetzt mit Aaliyah Floer, Lea Schneiders, Laura Eigner, Emily Feldmann und Sina Becker im Team 2, sowie Yasmin Blum, Merle Loosen, Emina Bikic, Zehra Yavuz, Emily Lebenstedt (TV Kröv) im Team 1.

Beide starteten mit Balken in den Wettkampf. Während Team 2 sehr gut über den Zitterbalken kam, musste Team 1 gleich mehrere Stürze hinnehmen, lediglich Emily Lebenstedt blieb ohne Absteiger.
Danach ging es mit insgesamt guten Übungen am Boden weiter. Auch der Stufenbarren lief bis auf einzelne kleine Fehler zufriedenstellend. Am Sprung brachte ebenso jeder zumindest einen guten Versuch in die Wertung.

Bei der Siegerehrung wurde es dann spannend. Von den fünf Mannschaften konnte sich Team 2 zunächst den vierten Rang sichern – punktemäßig angeführt von Aaliyah.
Team 1 musste sich bis zuletzt gedulden und wurde als Erstplatzierter zuletzt aufgerufen. Punktestärkste Turnerin dort war Emily Lebenstedt, kurz vor Zehra.
Insgesamt haben alle zehn Turnerinnen stabile oder auch sehr starke Leistungen gezeigt. So waren in der Einzelauswertung die Plätze 1,2,5,6,7 von Traben-Trarbachern belegt.
Der Wettkampf war auch eine gute Generalprobe für die im März anstehenden Gaumeisterschaften in Cochem.
Unterstützend und kampfrichternd waren noch Anna Fischer und Lea Wiedemann mit.
Für Team 1 geht es nun zum Landesentscheid nach Koblenz. (Termin folgt)

Neues vom Tischtennis

Mi. 18.01.2017 3.KK H TTV 1970 Dreis V – VfL Traben-Trarbach 1861 III 7:7
Sa. 14.01.2017 2.KK H DJK Buchholz III – VfL Traben-Trarbach 1861 II 6:8
Sa. 14.01.2017 2.BZL H TTV 1970 Dreis II – VfL Traben-Trarbach 1861 4:9
Fr. 20.01.2017 2.BZL H TTF Konz III – VfL Traben-Trarbach 1861 9:7

„Spielbetrieb“ Vorschau:
Di. 24.01.2017 1.KK Ju VfL Traben-Trarbach 1861 J – Bombogen SFC J II 18:00 h Lorettahalle Traben
Fr. 27.01.2017 2.KK H VfL Traben-Trarbach 1861 II – SV Gladbach 20:00 h Lorettahalle Traben
Fr. 27.01.2017 2.BZL H TTC Grün-Weiss Zewen III – VfL Traben-Trarbach 1861 20:00 h Grund- und Hauptschule, Fröbelstr., 54294 Trier-Zewen
Sa. 28.01.2017 3.KK H VfL Traben-Trarbach 1861 III – TTC Osburg IV 18:30 h Lorettahalle Traben
Sa. 28.01.2017 2.BZL H VfL Traben-Trarbach 1861 – SG Butzweiler/Kordel II 18:30 h Lorettahalle Traben

Ausführliche Spieberichte: Weiterlesen

Nordic Walking – Termine Februar

Wir treffen uns immer samstags um 15.00 h.

04.02. Loretta-Halle
11.02. Parkplatz Moselufer Trarbach
18.02. Ecke Bergstr./Römerstr.
25.02. Ecke Bergstr./Römerstr.

Der Treff dauert 90 Minuten und wir gehen ca. 6-7 km.

Weitere Infos bei Fam. Kivelitz, Tel.: 06541-3989
Stöcke sind vorhanden und können gegen eine Gebühr ausgeliehen werden.
Dann aber bitte vorher unbedingt anrufen.

Erfolgreiche VfL-Karatekas werden bei Neujahrsempfang geehrt

Im Rahmen des Neujahrsempfangs der Stadt Traben-Trarbach wurden die erfolgreichen Sportler der Karate-Abteilung „Menschen mit Behinderung“ des VfL für ihre herausragenden Leistungen im vergangenen Jahr geehrt.

Stadtbürgermeister Patrice Langer zählte deren zahlreichen sportlichen Höhepunkte auf:

Melanie Hässler erreichte 2016 ihr großes Ziel: Sie erkämpfte sich den ersten Platz bei den deutschen Karatemeisterschaften (DKM). Zudem errang sie den Landesmeistertitel bei den offenen Karate-Landesmeisterschaften (OLM) in Baden-Württemberg!

Nina Fell verteidigte zum wiederholten Male ihren Vizemeistertitel bei den DKM und schaffte es bei der WM in Linz auf einen der vorderen Plätze!
Jens Nopper durfte bei den DKM die Silber-Medaille mit nach Hause nehmen und wurde baden-württembergischer Landesmeister!

Matthias Bernahrndt darf derzeit getrost als der „Shooting-Star“ der Gruppe bezeichnet werden: Auf Anhieb erkämpfte er sich die Bronze-Medaille bei den DKM und errang einen Achtungserfolg mit einem guten Platz bei der WM in Linz.

Wir wünschen allen VfL-Karatekas auch im Jahr 2017 viel Gesundheit und weiterhin so viel Spaß und Erfolg mit ihrem Sport!

Neuer Stadtmeister in Omas Wärmflaschen-Curling

Die Manschaft Minigolf Jugend konnte bei den 5.Traben-Trarbacher Meisterschaften in Omas Wärmflaschen-Curling am 30.12.2016 den Sieg erringen. In einem spannenden Finale setzten sie sich gegen die „alten Hasen“ der Mannschaft WeiTill durch und dürfen nun den Wanderpokal für ein Jahr ihr Eigen nennen.
Auf den weiteren Plätzen folgten die Teams Minigolf Senior, VfL Bouler´s, FC FuHaba, Karnevalsverein TT, Blum Brother´s & Friends, FFW Trarbach 2 ( Meister des letzten Jahres ),
0815 Abräumer, Lorettastelzen, FFW Trarbach 1, FFW Trarbach 3.

Alles in allem möchten wir allen Team´s und Helfern Danke sagen für eine rundum gelungene Veranstaltung bei der immer der Spaß im Vordergrund stand.

Wir, das Orgateam, freuen uns schon auf die kommenden Meisterschaften im Dezember 2017.

Spendenaufruf Skaterpark Traben-Trarbach

Der Vorstand des VFL Traben-Trarbach e.V. hatte der Schülerinitiative zur Erweiterung des Skateparks in Traben neben der ED-Tankstelle, nach einer persönlichen Vorstellung des Projektes durch zwei jugendliche Vertreter der Initiative seine Unterstützung als gemeinnützige Organisation zugesagt. Spenden sollen auf dem Crowdfundinportal „Viele schaffen mehr“ der Vereinigten Volksbank Raiffeisenbank Wittlich eG gesammelt werden.

5€ gibt die Bank für jeden Unterstützer der mindestens 5€ spendet dazu!

Da man bei den Rampen von einer gewissen Langlebigkeit ausgehen kann, steht das Projekt nicht nur für die aktuell aktiven Jugendlichen, sondern bedeutet auch ein attraktives Angebot an alle kommenden Generationen die am Skateboard- oder BMX fahren Freude haben werden. Das Projekt ist zeitlich begrenzt und endet am 31.01.2017!

Unterstützt werden kann das Projekt in den Filialen der VVR-Bank Wittlich eG in Traben und Kröv, oder direkt über die Homepage: www.vvr-bank.viele-schaffen-mehr.de
Hier finden sich auch weitere Informationen zu dem Projekt.
Die Schülerinnen und Schüler der Initiative bitten alle Bürgerinnen und Bürger das Projekt nach Kräften zu unterstützen und zum erfolgreichen Abschluss beizutragen.
Zuwendungen sind spendenwürdig!

Allen Unterstützern gilt unser herzlichster Dank.