Gemeinsame Dan-Prüfung zweier Landesverbände erfolgreich durchgeführt

Nach vielen Monaten der Vorbereitung war es am vergangenen Samstag soweit: die inklusive Karategruppe des VfL 1861 e. V. Traben-Trarbach stellte sich drei Prüfern aus zwei Landesverbänden, um den ersten Meistergrad (1. Dan) bzw. zweiten und dritten Dan in Karate zu erlangen.

Gleich zu Beginn merkte man es allen Prüflingen an, dass eine Dan-Prüfung ein besonderes Ereignis ist. Sie wirkten sehr konzentriert und auf sich fokussiert. Dass kaum ein Prüfling besonders nervös oder fahrig war, war den Prüfern zu verdanken, die der Gruppe schon bei den vorangegangenen Trainingseinheiten sehr viel Selbstvertrauen durch konstruktive Kritik sowie hilfreiche Tipps und Hinweise für das weitere Training gaben.

So waren auch die Prüfer Roman Adam (7. Dan Shotokan DKV, Shotokan Dojo Rohrbach, SL), Marcus Gutzmer (7. Dan und Kata-Landestrainer beim Rheinland-Pfälzischen Karate Verband (RKV)) und Gottfried Graebner (7. Dan und Stilrichtungsreferent für Shotokan beim Saarländischen Karateverband (SKV)) zufrieden mit den gezeigten Leistungen und überreichten allen feierlich die Urkunden für den jeweils erreichten Dan-Grad.


V. l., stehend: Gottfried Graebner (Prüfer, SKV), Markus Pieper (3. Dan), Jörg Baumgarten (3. Dan), Sebastian Harder (2. Dan, TV Ludweiler, SL), Heinz Wirges (2. Dan), Nina Fell (1. Dan), Isabelle Lauer (1. Dan), Tom Schary (1. Dan), Christian Fechler (1. Dan), Melanie Hässler (1. Dan), Roman Adam (Prüfer, SKV). V. l., kniend: Jens Nopper (1. Dan), Carmen Kittelberger (1. Dan), Matthias Bernahrndt (1. Dan), Marcus Gutzmer (Prüfer, RKV).

Das Prüfer-Trio aus den beiden Karate-Verbänden von Rheinland-Pfalz und Saarland, v. l.: Roman Adam (7. Dan, Shotokan DKV, Shotokan Dojo Rohrbach, SL), Gottfried Graebner (7. Dan und Stilrichtungsreferent für Shotokan beim Saarländischen Karateverband (SKV)) und Marcus Gutzmer (7. Dan und Kata-Landestrainer beim Rheinland-Pfälzischen Karate Verband (RKV)).

Foto und Text: Carmen Kittelberger

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.