Fr 13.01.2023 3. KK H (4er) VfL Traben-Trarbach 1861 III – VfL Traben-Trarbach 1861 IV 8 : 4
Das vereinsinterne Duell zwischen VfL III und VfL IV war heiß umkämpft. Im Hinblick darauf, dass der VfL III als einzige Traben-Trarbacher Mannschaft noch aus eigener Kraft die Meisterschaft erringen kann, wäre ein möglichst deutliches Ergebnis von Nutzen gewesen. Auch der Vorschlag, sich auf ein 8:3 zu einigen, wurde von den Gästen abgelehnt. Olaf Kost entwickelte sich zum Spieler des Abends. Er war an allen vier Punkten des VfL IV beteiligt! Immerhin konnte der VfL III den knappen Vorsprung vor SV Zeltingen III verteidigen.

Fr 13.01.2023 Pokal D H VF VfL Traben-Trarbach 1861 II – TTC Hermeskeil II 4 : 0
Das D-Pokal-Viertelfinale zwischen Traben-Trarbach II und Hermeskeil II geht als das Spiel in die Annalen ein, das von Johannes Pautz, Eric Westerheide und Fabian Knabe rekordverdächtig innerhalb von 30 Minuten beendet wurde. Die leidgeplagten Gäste aus dem Hunsrück benötigten für Hin- und Rückfahrt ein Mehrfaches. Jetzt ist man im Lager der Doppelstädter auf die Halbfinalauslosung gespannt.

Sa 14.01.2023 KOL H VfL Traben-Trarbach 1861 – TTC GW Zewen III 5 : 5
Das Spitzenspiel der Kreisoberliga zwischen Zweitem und Tabellenführer hielt von der Qualität, was es versprochen hatte. Ein ersatzgeschwächter VfLTT war im Hinspiel knapp unterlegen. Am Sonnabend konnte man sogar aus dem Vollen schöpfen. Michael Kresimon / Markus Blum sowie Martin Feiden / Stefan Truong legten einen 2:0-Start-nach-Maß in den Doppeln hin. Dank Martin Feiden blieb es nach den ersten beiden Einzeln beim 3:1-Vorsprung. In den folgenden vier engen Duellen ließen die Einheimischen die letzte Konsequenz vermissen und Zewen drehte die Partie zum 3:5. Stefan Truong und Johannes Pautz steckten in der Endphase nicht auf und retteten das Unentschieden, das die vage Hoffnung auf die Meisterschaft noch offen lässt.

Vorschau Spielbetrieb
Fr. 20.01.23 2. KK H VfL Traben-Trarbach 1861 II – TuS Mosella Schweich III 20:00 h Lorettahalle Traben
Fr. 20.01.23 KOL H FC Könen Abt. TT – VfL Traben-Trarbach 1861 20:00 h Turnhalle Könen, Charnystr. 54329 Konz-Könen

Die ersten Stadtmeisterschaften nach zwei coronabedingten Pausen standen von vornherein unter einem ungünstigen Stern. Wo es früher Anmeldungen gab, machten dieses Mal eher Abmeldungen die Runde. So fielen die Jugendwettbewerbe komplett ins Wasser, womit sich die Organisatoren Lothar Scheidweiler und Thomas Korthals auf die Herrenwettbewerbe konzentrieren konnten. Interessanterweise standen sowohl bei den Herren-B als auch bei den Herren-A mit Reinhard Müller und Martin Feiden beide VfL-Neuzugänge am Ende auf dem obersten Treppchen. Beide waren in den letzten Wochen durch Verletzungen ausgebremst worden und beide setzten sich im Endspiel beinahe dramatisch mit 3:2 gegen die ehemaligen Stadtmeister Olaf Kost bzw. Michael Kresimon durch. Reinhard Müller ergatterte zudem mit Stefan Truong einen weiteren Titel im Doppel.
Stadtbürgermeister Pat Langer ließ es sich am Abend nicht nehmen, den Platzierten in den drei Wettbewerben persönlich zu gratulieren.

Gleich am kommenden Wochenende können einige Teilnehmer der Stadtmeisterschaften ihre gute Form in den Mannschaftsspielen erneut unter Beweis stellen. Das gilt für die Begegnung der ersten Mannschaft am Sonnabend gegen Trier-Zewen. Einige müssen hingegen ohne die Spielpraxis aus der Stadtmeisterschaft etwa im Pokalviertelfinale zwischen dem VfL II und TTC Hermeskeil II antreten.

Ergebnisse
Herren B Einzel:
1. Reinhard Müller 2. Olaf Kost 3. Lothar Scheidweiler 3. Moritz Reitz 5. Hubertus Schulze-Neuhoff 6. Phillip Peifer
Herren A Einzel:
1. Martin Feiden 2. Michael Kresimon 3. Stefan Truong 4. Thomas Korthals 5. Reinhard Müller 5. Olaf Kost 5. Moritz Reitz 5. Phillip Peifer
Herren Doppel:
1. Stefan Truong / Reinhard Müller 2. Martin Feiden / Olaf Kost 3. Michael Kresimon / Hubertus Schulze-Neuhoff 4. Lothar Scheidweiler / Moritz Reitz 5. Thomas Korthals / Phillip Peifer

Vorschau Spielbetrieb
Fr 13.01.2023 19:00 1 3. KK H (4er) VfL Traben-Trarbach 1861 III – VfL Traben-Trarbach 1861 IV 19:00 h Lorettahalle Traben
Fr 13.01.2023 Pokal D H VF VfL Traben-Trarbach 1861 II – TTC Hermeskeil II 20:00 h Lorettahalle Traben
Sa 14.01.2023 KOL H VfL Traben-Trarbach 1861 – TTC GW Zewen III 18:30 h Lorettahalle Traben

Wir treffen uns am Samstag, den 21.01.2023 um 15.00 h in Traben an der Ecke Bergstr./Römerstr.

Weitere Infos bei Fam. Kivelitz, Tel.: 06541/3989

Am 30.12.2022 fand nach 2-jähriger Pause die 9.Stadtmeisterschaft in Oma´s Wärmflaschen-Curling statt. Ganze 14 Teams stellten sich dieser Herausforderung und uns vor die Aufgabe, jedem einzelnen Team möglichst viele Spiele zu ermöglichen und trotzdem ein zeitnahes Ende zu erreichen.
Sieger der 9.Stadtmeisterschaft in Oma´s Wärmflaschen-Curling wurde das Team
WeiTill


Nach einigen spannenden Partien in den Gruppen- und Qualifizierungsspielen konnten sie sich im Endspiel gegen das Team der Lorettastelzen durchsetzten. Ein Dank an die einzelnen Teams, die keine Kosten und Mühen gescheut haben und Spieler aus Hannover, München usw. rekrutierten, um hier mitspielen zu können. Bereits zum vierten Male besuchte uns das Team „Pälzer“ aus der Pfalz. Danke für eure Treue. Allen Helfern beim Ausschank, der Firma Blickfang für die Bereitstellung der Bahn und des Glühweinstandes, den mitmachenden Teams und den vielen Zuschauern ein herzliches Dankeschön, ohne Euch wäre dieses Event nicht machbar.

Die beteiligten Mannschaften in der Reihenfolge ihrer Platzierungen:
WeiTill, Lorettastelzen, Clüssis, S.H.I.T., HallMetzMetz, Pälzer, Dick & Doof, FC TT, Helmlackierer, Burger Buben, Minigolf, Kabelzieher, Wigos, und Burgstelzen.

Bis zur nächsten Stadtmeisterschaft in Oma´s Wärmflaschen-Curling 2023!

Am Samstag, den 21. Januar 2023 fährt VfL 1861 e.V. Traben-Trarbach zum Eislaufen zur Eissporthalle in Bitburg.
Teilnehmen dürfen alle VfL-Schulkinder.
Abfahrt 21.01.2023 um 11.45 Uhr am Omnibusbahnhof (ZOB) Traben
Rückkehr geplant zirka 18.15 Uhr.
Formulare für eine Anmeldung (bis spätestens 13.01.2023) sind bei den Übungsleitern erhältlich.

Das Eislauf-Orga-Team

Sa.07.01.2023, mini – Meisterschaften und TT-Stadtmeisterschaften der Jugend und Schüler 13:00 h Lorettahalle Traben.
Am Sonnabend, dem 07. Januar 2023 um 13 Uhr wird unter der Regie des VfL Traben-Trarbach 1861 in der Loretta-Halle, Neue Rathausstraße, Stadtteil Traben der Ortsentscheid der mini-Meisterschaften 2022/2023 im Tischtennis, ausgespielt. Wer darf mitmachen bei den mini-Meisterschaften? Alle sport- und tischtennisbegeisterten Kinder, die nach dem 01.01.2010 geboren sind, dürfen in 3 Altersklassen (2010-2011,2012-2013,2014-ff) teilnehmen; mit Einschränkungen:
Die Mädchen und Jungen dürfen zuvor noch nie am offiziellen Spielbetrieb, also z. B. an Meisterschafts-/ Pokalspielen, Turnieren oder Ranglisten teilgenommen haben, sowie keinen Spielerpass/Spielberechtigung besitzen. Außerdem sind Kinder nicht spielberechtigt, die sich in der Vergangenheit für den mini-Verbandsentscheid qualifiziert haben.
Mitmachen lohnt sich – für alle! Nicht nur, dass auf sämtliche Starter eine Urkunde wartet, die gleichzeitig als Gutschein zu einem Bundesligaspiel gilt, die Besten qualifizieren sich zudem über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide bis hin zu den Endrunden der Landesverbände. Wer 10 Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar die Teilnahme zusammen mit einem Elternteil am dreitägigen Bundesfinale vom 2. bis 4. Juni 2023 in Saarbrücken
Die mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Breitensportaktion im deutschen Sport. In 36 Jahren haben knapp 1,5 Millionen Kinder in ganz Deutschland daran teilgenommen – und Traben-Trarbach ist seit der Premiere 1983 regelmäßig (ausgenommen die Coronazeit) beteiligt!
Zeitlich parallel zu den mini-Meisterschaften werden die Traben-Trarbacher TT-Stadtmeisterschaften für Jugendliche-A (mit Pass) Jugendliche-B (ohne Pass) (1.1.2006-31.12.2009) und Schüler (ab 1.1.2010 geboren) am 7. Januar ab 13:00 Uhr in der Loretta-Halle durchgeführt. Startgeld: Einzel 1 Euro / Doppel 0,50 Euro.

So. 08.01.2023, TT-Stadtmeisterschaften der Erwachsenen, 11:00 h Lorettahalle Traben.
Am Sonntag, dem 08. Januar, geht es dann für Damen, Herren-A (mit Spielerpass), Herren-B/Freizeit (höchstens 3. Kreisklasse) ab 11 Uhr in das neue Sportjahr. Startgeld: Einzel Euro 2,- / Doppel Euro 1,-. Die Organisatoren behalten sich wie jedes Jahr kurzfristige Änderungen, die dem reibungslosen Ablauf der Veranstaltung dienen, vor.
Startberechtigt sind alle Einwohner oder Mitglieder von Sportvereinen der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach. Bei der mini-Meisterschaft gilt diese Einschränkung nicht! Anmeldungen während den Übungsstunden des VfL.

Wir treffen uns immer samstags um 15.00h an folgenden Treffpunkten:

07.01. Traben, Loretta-Halle
14.01. Trarbach, Parkplatz Moselufer
28.01. Traben, Turnhalle Schulzentrum

Ob am 21.01. ein Treff stattfindet wird noch kurzfristig bekannt gegeben.

Dauer des Treffs ca. 90 Minuten
Wir gehen zwischen 6-7 km
Weitere Infos bei Kivelitz, Tel.: 06541-3989

Was ist AROHA?
AROHA ist ein unkompliziertes Fitnesstraining zu speziell im 3/4-Takt komponierter Musik. Dabei werden Gesäß, Oberschenkel und Bauch gefestigt. AROHA eignet sich für alle Altersgruppen und führt zu innerer Ausgeglichenheit:

• Erlebe effektives Training
• Spüre Lust auf Bewegung
• Entdecke Deine Stärke

Tag / Uhrzeit: Donnerstags 19:30-20:30h Uhr
Ort: Allwies Grundschule, Traben
Übungsleiter: Babette Daun, B-Lizenz Präventionssport, AROHA-Instructor

Pünktlich zum Nikolaustag fand für die Kinder-Karategruppen beim VfL 1861 e. V. Traben-Trarbach ein gemeinsames Turnier statt. Trotz spürbarer Aufregung zeigten alle Teilnehmer:innen eine starke Kata (Formenlauf gegen einen imaginären Gegner). Nahezu alle Kinder haben zum ersten Mal an einem Turnier teilgenommen und somit wertvolle Turniererfahrungen gesammelt. Bei der Siegerehrung freuten sich alle kleinen Karatekas über eine Urkunde, eine Medaille und natürlich die Nikolaus-Süßigkeit. Die Begeisterung bei allen Teilnehmer:innen war groß, sodass sich alle bereits auf ein (Nikolaus-)Turnier im nächsten Jahr freuen.

Die Karate-Kids des VfL freuen sich mit ihren Trainier:innen über ihre Urkunden und Medaillen des Nikolausturniers.

Am vergangenen Donnerstag lud Kata-Landestrainer Marcus Gutzmer (7. Dan) sechs Kinder und Jugendliche zum ersten Sichtungstraining zwecks Aufbau eines Nachwuchskaders für Para-Karate ein.

Seit mehreren Jahren bietet die inklusive Karate-Gruppe um Jörg Baumgarten (Gründer der Gruppe „Karate für Menschen mit Behinderung“), Carmen Kittelberger und Isabelle Lauer, Trainer:innen beim VfL 1861 e. V. Traben-Trarbach, Karate-Training für Kinder und Jugendliche an. Trainiert wird regelmäßig im Schulzentrum Traben-Trarbach sowie an der Rosenberg-Schule (Schule für ganzheitliche Entwicklung) in Bernkastel-Kues.

Marcus Gutzmer war positiv überrascht, wie gut die sechs nominierten Kinder und Jugendlichen bereits die Karate-Techniken beherrschten und sah viel Potential und Talent für ein intensiveres Training im Nachwuchskader.


Der frisch nominierte Nachwuchskader mit seinen Trainer:innen, v. l.: Isabelle Lauer (Trainerin), Jörg Baumgarten (Trainer), David Lofy, Arne Heil, Fabian Flesch, Leon Deutschmann, Enola Busch, Alexander Christ sowie Kata-Landestrainer Marcus Gutzmer.


Die turniererfahrenen Mitglieder des Landeskaders Para-Karate unterstützten die Nachwuchstalente beim Training. Vorn v. l.: Christian Fechler, Tom Schary. Matthias Bernahrndt und Nina Fell (stehend, 2. v. r.).

Foto und Text: Carmen Kittelberger