Nordic Walking Termine Juni

Wir treffen uns immer dienstags um 18.00 h an folgenden Treffpunkten:

04.06. Turnhalle Schulzentrum, Traben
11.06. Ecke Bergstr./Römerstr.
18.06. Parkplatz Moselufer Trarbach

Weitere Infos bei Fam. Kivelitz, Tel. 06541-3989
Dauer ca. 90 Minuten. Wir walken zwischen 5,5-7,5 km
Stöcke sind vorhanden und können gegen eine Gebühr ausgeliehen werden.
Dann aber bitte vorher unbedingt anrufen.

Neu- und Wiedereinsteiger sind herzlich willkommen.

VFL Ferienfreizeit 2019 – Jetzt anmelden!

Die Ferienfreizeit des VfL Traben-Trarbach findet wie schon in den Vorjahren in der vorletzten Woche der Sommerferien statt. Für die Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren (Jahrgänge 2005 bis 2009) besteht die Teilnahmemöglichkeit an dem Zeltlager auf dem Sportplatz Rißbacher Straße im Stadtteil Traben (Beginn am Sonntag, 28. Juli 2019). Für die Jüngeren ab acht Jahren (Jahrgang 2011 und älter) wird ab Montag, 29. Juli 2019 ein Tagesprogramm angeboten. Die Ferienfreizeit endet für alle am Freitag, 2. August 2019.

Schriftliche Anmeldungen zu der Ferienfreizeit bitte in den Briefkasten des VfL-Treffs am Eingang neben der Loretta-Halle einwerfen oder senden an:

VfL Traben-Trarbach 1861 e. V.
Loretta-Halle
Neue Rathausstraße 18
56841 Traben-Trarbach

oder per Email an:

VfLFreizeit@aol.de

Benötigt werden in der Anmeldung nachstehende Angaben:

– Name und Anschrift der Eltern bzw. Erziehungsberechtigten
(mit E-Mailadresse und Telefon- bzw. Handynummer)
– Name und Geburtsdatum des Kindes
– Angabe ob Teilnahme am „Zeltlager“ oder an der „Tagesfreizeit“.

Die Versendung des Freizeitprogramms und weiterer Unterlagen erfolgt voraus-sichtlich ab Mitte Juni.

Die Teilnahmegebühr beläuft sich für die Tagesfreizeit auf:
68 Euro (VfL-Mitglieder) bzw. 73 Euro (Nichtmitglieder)
und für das Zeltlager: 84 Euro (VfL-Mitglieder) bzw. 92 Euro (Nichtmitglieder).

In der Teilnahmegebühr sind alle Eintrittspreise (Ausflüge / Schwimmbad) wie auch die volle Verpflegung enthalten; also: „All Inclusive“-Urlaub der Kinder von den Eltern.

Ihr VfL Ferienfreizeitteam 2019

Louis Heil vertritt den VfL beim Deutschlandcup

Am 04./05. Mai fanden im bayrischen Hösbach die „Deutschen Meisterschaften der Breitensportler“ statt. Im Kürwettkampf LK2 der Altersklasse 14/15 ging Louis Heil als Verbandsmeister mit an die Geräte.

Er belegte mit 65,45 Punkten Rang 11 im Feld von 35 Turnern. Am Parallelbarren wusste er mit der dritthöchsten Wertung in seinem Jahrgang zu überzeugen. Eine fragliche Kampfrichterentscheidung an den Ringen, gleich zu Beginn des Wettkampfes und ein ärgerlicher Sturz am Boden verhinderten auch hier eine bessere Platzierung. Erstmals präsentierte Louis seine Doppelschraube am Boden.
Bedenkt man, dass ein Großteil der Konkurrenz aus namhaften Trainingszentren stammt, die fünfmal oder mehr pro Woche trainieren, konnten Louis und sein Niederwörresbacher Trainer Stefan Georg dennoch zufrieden sein.

Nächster wichtiger Termin sind die Rheinland Pfalz Meisterschaften im Juni.


Bild: Louis (rechts) mit seinen Trainingskollegen Felix

Neues vom Tischtennis: 04.05.2019

Aufstieg der zweiten Mannschaft perfekt!!

Relegationsrunde 1. Kreisklasse, 04.05.2015 in Berlingen:
VfL Traben-Trarbach 1861 II – TTF Konz V 8:2;

In einer kurzweiligen Relegationsrunde, die sich in Berlingen über beinahe acht Stunden hinzog, konnte die zweite Herrenmannschaft des Vfl Traben-Trarbach 1861 den Aufstieg in die 1. Kreisklasse perfekt machen.

Am Vormittag hatte man es mit den TTF Konz V zu tun. Leider traten die Konzer nicht in Stammbesetzung und auch nicht mit Ex-Weltmeister Karl-Hans Riehm an. Dennoch hatten sie eine recht erfahrene Mannschaft zur Stelle, die sich in den Doppeln jeweils erst nach fünf Sätzen geschlagen gab. In der Anfangsphase der Einzel steckte den Konzern wohl doch die etwas weitere Anfahrt in den Knochen, denn Traben-Trarbach baute die Führung überraschend auf 6:0 aus. Dann kämpfte sich Konz wieder in das Spiel und holte aus den nächsten vier Spielen zwei Punkte, so dass am Ende ein 8:2 für den VfL 1861 zu Buche stand.

TTF Konz V – SV Föhren II 6:8;
Danach nahmen die Traben-Trarbacher die bequeme Position des Zaungastes in der Begegnung Konz – Föhren ein. Ein Sieg der Konzer hätte die Angelegenheit dem VfL 1861 sehr erleichtert, ein 8:0 oder 8:1 der Föhrener sehr erschwert. Bis zum 4:1 war Föhren klar auf der Siegerstraße, um dann am Ende noch um den Sieg zu bangen. Das 8:6 zugunsten von Föhren bedeutete, dass Traben-Trarbach im letzten Spiel am späten Nachmittag ein Unentschieden gegen Föhren reichen würde.

SV Föhren II – VfL Traben-Trarbach 1861 II 4:8.
Ähnlich wie gegen Konz legte Föhren los wie die Feuerwehr. Die Doppel gingen klar an die Föhrener. Bis zum 4:3 schien Föhren auch vom Einsatz her dem Sieg näher. Langsam kippte aber das Geschehen, erst nach harter Gegenwehr, dann doch recht deutlich zugunsten der Doppelstädter. Durch den 4:8-Erfolg (Föhren war „Heimmannschaft“) dürfen Christian Hinte, Eckbert Maul, Malte Ortner und Johannes Pautz in der kommenden Saison in der 1. Kreisklasse mitspielen.

Ein besonderer Dank gilt den vielen mitgereisten Schlachtenbummlern und auch dem Veranstalter SFC Bombogen für die gelungene Organisation.

Nordic Walking -Termine Mai 2019

Wir treffen uns immer dienstags um 18:00 Uhr an folgenden Treffpunkten:

07.05. Ecke Bergstr./Römerstr.
14.05. Wolf, In den Hupen, Nähe Bauhof
21.05. Parkplatz Moselufer Trarbach
28.05. Loretta-Halle

Weitere Infos bei Fam. Kivelitz: Tel. 3989

Stöcke sind vorhanden und können gegen eine Gebühr ausgeliehen werden, dann aber bitte vorher unbedingt anrufen.
Dauer ca. 90 Minuten.

Neue Nordic Walker oder Wiedereinsteiger sind herzlich willkommen.

Zumba: Keine Übungsstunden während den Osterferien.

Liebe Zumba-Freunde,

wir verabschieden uns in eine kleine Oster-Pause und wünschen allen ein frohes Osterfest.
Die nächste Stunde findet dann erst wieder ab Dienstag, 07.05.2019 – 19:00 Uhr 20:00h statt.

Turnen: Erfolgreiches Wochenende für den VfL Traben-Trarbach

Bei den Meisterschaften des Turnverbands Mittelrhein waren einige Athleten des VfL vertreten.

Am 14. April konnte Louis Heil in Niederwörresbach erfolgreich seine Konkurrenz der Leistungsklasse 2 Jahrgang 04/05 als Verbandsmeister gewinnen und fährt somit zu den Rheinland-Pfalz Meisterschaften und zum Deutschland-Cup.

Die Turnerinnen trafen sich am 13./14. April zu ihren Wettkämpfen in Hermeskeil. Am ersten Tag zeigten sich bei Farah Mittelmann und Zehra Yavuz die ersten Früchte ihres zusätzlichen Trainings in Niederwörresbach, dessen Trainingszentrum sie Ende letzten Jahres beigetreten sind.

Ihre Leistungsklasse 3 der Jahrgänge 04-07 konnten sie nach starkem Wettkampf auf hervorragenden Plätzen 4 und 6 beenden. Die vorderen Plätze lagen denkbar knapp zusammen – so waren zwischen Zehra und der Siegerin lediglich 1,15 Punkte Unterschied. Leider wird dieser Wettkampf nicht auf Landesebene angeboten. Aber vielen Dank an das mitgereiste „Maskottchen“ Luna.
In der anspruchsvolleren Leistungsklasse 2 konnte Annie Heil, die schon längere Zeit in Niederwörresbach trainiert, den Vizetitel erturnen und fährt zu den Rheinland-Pfalz Meisterschaften.
Sonntags freute sich Eliza Boufi nach fehlerfreiem Wettkampf in ihrem Pflichtwettkampf der Jahrgänge 06/07 über einen guten 15. Platz. Für die vorderen Plätze war ihr Programm einfach nicht schwer genug, dafür aber sauber geturnt.

Dem Team des Trainingszentrums Niederwörresbach ein großes Dankeschön für die hervorragende Betreuung und Zusammenarbeit.
Louis und Annie wünschen wir für die nächsten Wettkämpfe viel Erfolg!

Tagesausflug zum SWR & Weinprobe

Der VFL Traben-Trarbach 1861 e.V. startete am vergangenen Samstag zu seinem Tagesausflug, der die Reisegruppe zum Funkhaus des SWR nach Mainz führte. Dort wurde über die Studios informiert, und es folgte eine Führung durch das Haus, mit dem Besuch einer Radio-Livesendung. Anschließend ging es zum Bummeln nach Mainz. Die Heimfahrt führte über Nierstein, wo bei köstlichen Weinen im Weingut Paul-Frank, der erlebnisreiche Tag ausklang.

Neues vom Tischtennis: 14.04.2019

Fr. 12.04.2019 3.KK H Bombogen SFC II – VfL Traben-Trarbach 1861 IV 8 : 1
Chancenlos wie im Hinspiel war die vierte Vertretung des VfL 1861 in Berlingen. Immerhin gelang Olaf Kost gegen die Nummer Eins des Gastgebers der Ehrenpunkt. Auch an der Seite von Bernd Thon stand er im Doppel vor einem Punktgewinn. Ansonsten dominierten die Wittlicher Vorstädter. Während Bombogen II als Tabellenzweiter aufsteigt, belegt der VfL 1861 IV zum Abschluss der Saison 2018/2019 den sechsten Platz mit 16:16 Punkten und 86:93 Spielen. Nach einer verkorksten Vorrunde (5:11 Punkte) gaben die Doppelstädter in der Rückrunde als viertbeste Mannschaft ordentlich Gas. Zum Einsatz kamen: Olaf Kost (19), Rainald Maul (12), Moritz Reitz (19), Hubertus Schulze-Neuhoff (8), Johannes Wiedemann (4), Parssa Nazari (3), Marvin Beucher, Jürgen Schneider (D1), Bernd Thon (2) und Paul-Hermann Bergweiler.

Fr. 12.04.2019 2.KK H VfL Traben-Trarbach 1861 II – DJK Buchholz II 7 : 7
Ein leistungsgerechtes Unentschieden kam im Duell Tabellenzweiter gegen Tabellensiebten in der Lorettahalle am Freitagabend heraus. Einerseits waren die Moselaner nicht immer in Bestform, andererseits hatten die Eifelaner eine bezirksligaerfahrene Truppe zur Stelle, die in dieser Aufstellung sicherlich weiter oben anzusiedeln ist, als es jetzt zum Abschluss der Spielzeit der Fall ist. Dem VfL 1861 II war bereits vor der Partie der zweite Platz nicht mehr zu nehmen. An der Vizemeisterschaft wirkten mit: Christian Hinte (9), Eckbert Maul (35), Malte Ortner (21), Lothar Scheidweiler (21), Thomas Korthals (9), Johannes Pautz (3), Roland Olschimke, Olaf Kost (3), Moritz Reitz (2) und Parssa Nazari (2). Mit nunmehr 26:10 Punkten und 126:77 Spielen qualifizierte man sich für die Relegationsspiele zur 1. Kreisklasse am 4. Mai in Berlingen.

Weiterlesen

Neues vom Tischtennis: 14.04.2019

Fr. 12.04.2019 3.KK H Bombogen SFC II – VfL Traben-Trarbach 1861 IV 8 : 1
Chancenlos wie im Hinspiel war die vierte Vertretung des VfL 1861 in Berlingen. Immerhin gelang Olaf Kost gegen die Nummer Eins des Gastgebers der Ehrenpunkt. Auch an der Seite von Bernd Thon stand er im Doppel vor einem Punktgewinn. Ansonsten dominierten die Wittlicher Vorstädter. Während Bombogen II als Tabellenzweiter aufsteigt, belegt der VfL 1861 IV zum Abschluss der Saison 2018/2019 den sechsten Platz mit 16:16 Punkten und 86:93 Spielen. Nach einer verkorksten Vorrunde (5:11 Punkte) gaben die Doppelstädter in der Rückrunde als viertbeste Mannschaft ordentlich Gas. Zum Einsatz kamen: Olaf Kost (19), Rainald Maul (12), Moritz Reitz (19), Hubertus Schulze-Neuhoff (8), Johannes Wiedemann (4), Parssa Nazari (3), Marvin Beucher, Jürgen Schneider (D1), Bernd Thon (2) und Paul-Hermann Bergweiler.

Fr. 12.04.2019 2.KK H VfL Traben-Trarbach 1861 II – DJK Buchholz II 7 : 7
Ein leistungsgerechtes Unentschieden kam im Duell Tabellenzweiter gegen Tabellensiebten in der Lorettahalle am Freitagabend heraus. Einerseits waren die Moselaner nicht immer in Bestform, andererseits hatten die Eifelaner eine bezirksligaerfahrene Truppe zur Stelle, die in dieser Aufstellung sicherlich weiter oben anzusiedeln ist, als es jetzt zum Abschluss der Spielzeit der Fall ist. Dem VfL 1861 II war bereits vor der Partie der zweite Platz nicht mehr zu nehmen. An der Vizemeisterschaft wirkten mit: Christian Hinte (9), Eckbert Maul (35), Malte Ortner (21), Lothar Scheidweiler (21), Thomas Korthals (9), Johannes Pautz (3), Roland Olschimke, Olaf Kost (3), Moritz Reitz (2) und Parssa Nazari (2). Mit nunmehr 26:10 Punkten und 126:77 Spielen qualifizierte man sich für die Relegationsspiele zur 1. Kreisklasse am 4. Mai in Berlingen.

Sa. 13.04.2019 2.BZL H TTV 1970 Dreis II – VfL Traben-Trarbach 1861 8 : 8
Meister Traben-Trarbach musste zum Saisonende beim TTV Dreis II mit einer Rumpfmannschaft antreten, die zur Hälfte aus Spielern der zweiten bzw. dritten Mannschaft bestand. Dreis, das monatelang als ärgster Verfolger der Moselaner galt, trat beinahe komplett an und übernahm damit die Favoritenrolle. Aber der Spielverlauf entsprach dem nicht unbedingt. So konnte Dreis glücklich mit 2:1 die Eröffnungsdoppel entscheiden, doch die drei Stammspieler des VfL 1861, Michael Kresimon, Gunnar Blum und Fabian Knabe punkteten gleich fünf Mal. Da auch von den Ersatzspielern zwei Punkte dazukamen, führten die Gäste sogar 5:8, mussten am Ende den Gastgebern nach harter Gegenwehr dennoch einen Punkt überlassen. Mit dem Unentschieden konnte Traben-Trarbach leben und seine Bilanz auf 35:5 Punkte und 174:75 Spiele ausbauen. Michael Kresimon (34) und Markus Blum (32) führen auch unangefochten die Einzelrangliste an. Die Beiden bildeten die Grundlage für den Titel, weitere Voraussetzung war es allerdings, dass mit Stefan Truong (12), Eric Westerheide (5), Gunnar Blum (12), Fabian Knabe (14), Christian Hinte (14), Eckbert Maul (2), Malte Ortner (D2), Lothar Scheidweiler (D1), Johannes Pautz (3) und Parssa Nazari (D1) genügend Spieler zur Verfügung standen, die die immer wieder auftretenden Lücken erfolgreich füllten.

So. 14.04.2019 HB Pokal Endspiel VfL Traben-Trarbach 1861 – TTG GR Trier/Zewen III in Irsch/Saar 1 : 4
Der VfL Traben-Trarbach erhielt am Sonntag in Irsch nach dem Pokalendspiel mit GR Trier / GW Zewen III nur einen weitgehend zweidimensionalen, rechteckigen Pokal (s.Foto), während die Trierer einen dreidimensionalen, gerundeten Pokal überreicht bekamen. Dabei begann es eigentlich ganz gut für den VfL 1861 gegen die klassenhöheren Gelb-Rot-Grün-Weißen: Markus Blum punktete trotz Trainingsrückstand zum 1:0 gegen Markus Mertl. In den folgenden drei Partien ging es jeweils über die volle Distanz von fünf Sätzen, wobei Stefan Truong Spitzenspieler Henrik Raestrup am Rande einer Niederlage hatte, Michael Kresimon etwas die Präzision bei seiner allerersten Niederlage des Jahres 2019 fehlte und dem Doppel Markus Blum / Michael Kresimon das Quentchen Glück. Mit dem 1:3 war eine Vorentscheidung gefallen. Henrik Raestrup merkte man in der fünften Partie an, dass seine Mannschaft unbedingt über Windhagen (dort finden die Rheinlandpokalendspiele statt) nach Berlin (dort finden wie im Fußball die Pokalendspiele auf Bundesebene statt) will und sorgte mit hoher Energie für das 4:1-Endergebnis. Traben-Trarbach kann in dieser Saison trotzdem stolz auf seine Tischtennisspieler sein: Neben dem Pokalvizetitel im B-Pokal, gab es neben guten Platzierungen gleich vier Meistertitel!