Nordic Walking Termine Dezember

Wir treffen uns immer samstags um 15:00 Uhr an folgenden Treffpunkten:

04.12. Traben, Turnhalle Schulzentrum
11.12. Trarbach, Parkplatz am Moselufer
18.12. Traben, Ecke Bergstr./Römerstr.

Bitte beachtet, dass der Parkplatz in Trarbach nun gebührenpfllichtig ist.
Lediglich die Parkfläche vor dem Musikpavillon, von der Brücke aus
gesehen, ist gebührenfrei.

Sport ist jetzt nur noch unter 2 G Regelung möglich. Deshalb bitte den
Impfnachweis einmalig dabei haben zur Überprüfung. Vielen Dank.

Weitere Infos bei Fam. Kivelitz, Tel.: 06541/3989
Dauer des Treffs ca. 90 Minuten. Wir gehen zwischen 6-7 km.

Fell auf Platz 7 der WM und um viele Erfahrungen reicher

Para-Karateka Nina Fell vom VfL 1861 e. V. Traben-Trarbach schätzt nach der Rückkehr von der Weltmeisterschaft in Dubai ihre Trainings- und Teilnahmebedingungen als suboptimal ein: So konnte sie krankheitsbedingt zwei Wochen vor der WM nicht in ihrem Heimatverein trainieren und dann erwischte sie per Los auch noch einen Pool mit ganz starken Gegnerinnen, wie beispielsweise der amtierenden Europameisterin aus Ungarn, Olivia Kakosy, die dann auch Weltmeisterin wurde.

Ihr Vereinstrainer und Coach in Dubai, Jörg Baumgarten, berichtete: „Ausgerechnet in der Vorrunde hatte Nina einen Patzer. Das kostete sie wertvolle Punkte, auch wenn sie die Kata danach souverän weiterlief. Aus diesen Fehlern wird Nina aber ganz sicher für die kommenden Wettkämpfe lernen und wir werden noch mehr den Fokus auf die mentale Stärke setzen“.

Fells Kaderteam-Kollegen Marvin Nöltge und Albert Singer holten beide Bronze. So waren die Weltmeisterschaften in Dubai am Ende für das ganze deutsche Para-Karate-Team ein großer Erfolg!


Daumen hoch für Nina Fell auf den Weltmeisterschaften für Para-Karate in Dubai: Für die vorderen Plätze hat es nicht gereicht, dafür kehrt sie mit noch mehr internationaler Wettkampf-Erfahrung und neuen Trainingsansätzen im Gepäck zurück.

Neue Beiträge ab 01.01.2022

Aufgrund der guten finanziellen Situation hat sich der Vorstand im Vorfeld der diesjährigen Jahreshauptversammlung dazu entschlossen, die Mitgliedsbeiträge ab dem 01.01.2022 zu reduzieren. Es handelt sich nunmehr um den Mindestbeitrag, welche Vereine erheben müssen, um beim Sportbund Rheinland-Pfalz noch bezuschussungsfähig zu bleiben. Im Zuge der Jahreshauptversammlung 2021 wurden einstimmig, wie folgt die neuen Beitragssätze festgelegt:

Erwachsene: 72,00 €
Kinder: 48,00 €
Familienbeitrag: 144,00 €
Sozialtarif: 30,00 €
Reha / Herzgruppe: 110,00 €
Eltern-Kinder(er)-Turnen (Alter bis 5 Jahre): 80,00 €
Beitrag für inaktive Mitglieder: 20,00 €

Den aktuellen Vergleich könnt ihr auf unserer Seite zum Thema Mitgliedsbeiträge übersichtlich einsehen.

Euer Vorstand des VfL Traben-Trarbach

VfL-Para-Karateka Nina Fell startet auf WM in Dubai

Para-Karateka Nina Fell vom VfL 1861 e. V. Traben-Trarbach zeigt sich rechtzeitig vor den Weltmeisterschaften in Dubai (16. – 21. November) in Topform.

Dafür wurde sie regelmäßig von Vereins-Trainerin Isabelle Lauer zum Bundeskader-Stützpunkt für Para-Karate nach Berlin begleitet. Fell trainierte dort intensiv bei National-Coach Heiko Kuppi, dem es gelang, aus Fell und ihren vier Kader-Kollegen ein hochmotiviertes Wettkampf-Team zu formen. Die Para-Karate-Beauftragte des DKV (Deutscher Karate Verband e. V.), Kathrin Brachwitz, konstatiert ein super Team, das sich gegenseitig pusht und hofft weiter: „wenn in Dubai ein kleines und oder ein großes Finale herausspringen sollte, wäre das toll – und wir hätten unser Ziel erreicht.“

Vereins-Trainer Jörg Baumgarten wird Nina Fell in die Vereinigten Arabischen Emirate begleiten.

Nina Fell zeigt sich vor dem Turnier-Höhepunkt dieses Jahres, der Para-Karate-WM in Dubai, in sportlicher Höchstform. Foto: DKV, Fotografin.
Text: Carmen Kittelberger

Neues vom Tischtennis

Mo 01.11.21 3. KK H FSV Plein – VfL Traben-Trarbach 1861 III 6 : 8
Mit einem knappen 6:8 – Erfolg verließ der VfL Traben-Trarbach 1861 die Pleiner Unkensteinhalle vor Wochenfrist. Es steht die Frage im Raum, wer der Matchwinner in den Reihen der Moselaner war? War es Thomas Korthals, der sämtliche drei Einzel gewann, oder Lucas Clüsserath, der es mit zwei Erfolgen beinahe gleich tat, oder war es das Doppel Hubertus Schulze-Neuhoff/Moritz Reitz, das überraschend die stärker eingeschätzten Gastgeber in die Schranken verwies? Fakt ist, dass Jeder seinen Beitrag zum positiven Resultat beigetragen hat. Im Nachhinein wurde die Leistung des VfL 1861 III noch dadurch aufgewertet, dass Plein Bombogen II, dem man im Oktober 8:1 unterlegen war, mit 8:4 schlagen konnte.

Vorschau Spielbetrieb
Sa 13.11.21 KL H VfL Traben-Trarbach 1861 – SG Monzel/Mülheim-Brauneberg II 16:00 h Lorettahalle Traben
Sa 13.11.21 3. KK H VfL Traben-Trarbach 1861 III – SV Hetzerath II 18:30 h Lorettahalle Traben

Neue Gürtel für Klein und Groß

Am Donnerstag, 07.10.2021 fanden in der Karate Abteilung des VfL Traben-Trarbach 1861 e.V. Gürtelprüfungen statt.
Über ein Jahr dauerte es, bis dieser Termin endlich da war. Durch ständige Zwangspausen musste die Prüfung immer wieder verschoben und das Training neu begonnen werden.

28 Kinder und 5 Jugendliche sowie Erwachsene konnten vor den Herbstferien dann endlich zur Prüfung antreten.
Vereinsprüferin Robin Derbeck 2.DAN und Beisitzer Michael Rohr 2.DAN freuten sich über den Biss und die Begeisterung der Prüflinge.

Jeder zeigte in den Disziplinen Kihon, Kata und Kumite sein Können und nach langem Warten wurden alle Karateka mit einer Urkunde belohnt.
Mit großem Stolz dürfen nun alle einen neuen Gürtel tragen.

Das Trainer Team gratuliert allen Prüflingen ganz herzlich und freut sich auf weitere motivierte Trainingseinheiten nach den Ferien!

Die neuen Gürtel dürfen tragen:

weiß-gelb: Max Börker, Rosalie Helferich, Nikita Jetich, Yuna Krempel, Samuel Lux, Milla Marmann, Milan Oster-Daum, Maximilian Schuster, William Schwickardt, Vito Steilen, Acelia Zeisig, Alye Zeisig, Niklas Zimmer
gelb: Santino Rothländer, Bilal Hnaien, Sofia Kakrinska, Alina Löwen, Mia Oster-Daum, Clara Scheuer, Dominik Schmidt, Jasan Türky, Sonny Meehan und Celine Lichtenberg
gelb-orange: Nico Schneiders
orange: Lenz Bauer, Emely Eltges, Ksenija Jetich, Fiona Pedak und Manuela Mees
grün-blau: Clarissa Eltges
5.Kyu: Boris Stoianov
2.Kyu: Anne Schnitzius und Michael Scheuer

Neues vom Tischtennis

Sa 30.10.21 3. KK H VfL Traben-Trarbach 1861 III – SG Monzel/Mülheim-Brauneberg IV 8 : 2

Der VfL 1861 III löste die Aufgabe gegen die Vereinigten von Monzel/Mülheim-Brauneberg IV recht souverän. Ein leichtes Schwächeln nach einer 6:0-Führung mit zwei Gegenpunkten überstanden Thomas Korthals, Olaf Koste, Rainald Maul, Lucas Clüsserath und Moritz Reitz ohne weiteren Schaden. Mit 6:4 Punkten bildet man sozusagen das Mittelfeld der 3. Kreisklasse.

Do 28.10.21 2. KK H FC Bausendorf III – VfL Traben-Trarbach 1861 II 1 : 8

Das klare Ergebnis von 1:8 im Lokalderby zwischen dem FCB III und dem VfL 1861 II täuscht etwas über das tatsächliche Geschehen hinweg. Nach einer 1:0-Führung standen die Gastgeber vor dem einen oder anderen weiteren Zähler, am Ende blieb es aber trotz neun gewonnener Sätze bei diesem Ehrenpunkt. Traben-Trarbach liegt jetzt mit 8:2 Zählern wieder gut im Rennen und erwartet am 26. November die zweite Mannschaft des FC Bausendorf zum Spitzenspiel.

Sa 30.10.21 KL H VfL Traben-Trarbach 1861 – TTC Osburg 8 : 4
Das Spiel des Tages in der Kreisliga zwischen den beiden bis dato ungeschlagenen Mannschaften Traben-Trarbach und Osburg hielt vom Niveau, was es versprach. Die Moselaner schienen die Hunsrücker ähnlich wie zuvor Manderscheid in Grund und Boden spielen zu wollen. Nach 40 Minuten hatte Osburg, das mit 8:0 Punkten und 32:2 Spielen bis dahin eine Superbilanz aufwies, doppelt so viele Spiele verloren, wie in den gesamten zwei Monaten zuvor. Das 5:0 fiel Traben-Trarbach schon etwas schwerer; Osburg kämpfte unverdrossen weiter, hatte etwas Glück und verbuchte von den nächsten fünf Partien die vier, welche in den Entscheidungssatz gingen. Bei 6:4 waren die Gäste bedrohlich nahe gekommen, doch Stefan Truong und Markus Blum behielten die Nerven und sicherten das 8:4. Der VfL Traben-Trarbach 1861 sollte bei 12:0 Punkten und einem machbaren Restprogramm die Herbstmeisterschaft in der Tasche haben, aber dennoch die Konzentration hoch halten und auch auf die Uhrzeiten achten….
KL H A SV Zeltingen – VfL Traben-Trarbach 1861 verlegt

Vorschau Spielbetrieb
Mo 01.11.21 3. KK H FSV Plein – VfL Traben-Trarbach 1861 III 20:00 h Unkensteinhalle, Plein Schladterweg 54518 Plein
Sa 13.11.21 KL H VfL Traben-Trarbach 1861 – SG Monzel/Mülheim-Brauneberg II 16:00 h Lorettahalle Traben
Sa 13.11.21 3. KK H VfL Traben-Trarbach 1861 III – SV Hetzerath II 18:30 h Lorettahalle Traben

Nordic Walking Termine November

Wir treffen uns immer samstags, um 15.00 h an folgenden Treffpunkten:

06.11. Trarbach, Parkplatz Moselufer
13.11. Traben, Loretta-Halle
20.11. Traben, Ecke Bergstr/Römerstr.

27.11. Der Treff fällt aus

Weitere Infos bei Fam. Kivelitz, Tel. 06541-3989

Dauer des Treffs ca. 90 Minuten. Wir gehen 6-7 km.
Stöcke sind vorhanden und können gegen eine Gebühr ausgeliehen werden.
Dann aber bitte vorher unbedingt anrufen.

Nordic Walking Termine

Wir stellen um auf Winterzeit und treffen uns wieder samstags um 15.00 h.

Die Treffpunkte sind wie folgt:

23.10. Traben, Ecke Bergstr./Römerstr.
30.10. Traben, Turnhalle Schulzentrum

Weitere Infos bei Fam. Kivelitz, Tel.: 06541-3989
Dauer des Treffs ca. 90 Minuten.
Wir gehen zwischen 6-7 km

Stöcke sind vorhanden und können gegen eine Gebühr ausgeliehen
werden, dann aber bitte vorher unbedingt anrufen.

Dreimal Edelmetall für die Para-Karatekas vom VfL Traben-Trarbach

Mit großen Erwartungen aber auch großer Spannung traten die Para-Karatekas vom VfL 1861 e.V. Traben-Trarbach bei den deutschen Karatemeisterschaften am 18. September 2021 in Berlin an: „Wir wissen nicht, wo wir leistungstechnisch derzeit stehen“ so die beiden Coaches Markus Pieper und Jörg Baumgarten. Denn nach dem erschwerten Training unter Corona-Bedingungen und den ausgefallenen Turnieren ist für alle Beteiligten, die aktiven Sportler/innen als auch deren Betreuer/innen, die sportliche Standortbestimmung äußerst schwierig.

Umso erfreulicher waren dann die Ergebnisse: Nina Fell errang erstmalig den ersten Platz und wurde deutsche Meisterin! Bei den Herren landete Tom Schary auf einem respektablen 4. Platz, Christian Fechler auf dem 5. Platz und Matthias Bernahrndt auf dem 7. Platz. Bernharndt und Schary zeigten jeweils die Kata „Gojushiho Sho“ derart überzeugend, dass sie zu einem Nationalkader-Training nach Berlin eingeladen wurden.

Melanie Hässler holte sich in ihrer Kategorie zum sechsten Mal in Folge den Meistertitel. Jens Nopper konnte seinen im vergangenen Jahr errungenen Meistertitel zwar nicht mehr verteidigen aber freute sich dafür über den zweiten Platz und damit über die Silber-Medaille.


Kathrin Brachwitz (Beauftragte für Para-Karate beim deutschen Karateverband (DKV)) überreichte Nina Fell die Gold-Medaille.


Das VfL-Para-Karate-Team vom VfL Traben-Trarbach v. l.: Kata-Landestrainer Marcus Gutzmer, Christian Fechler (5. Platz), Tom Schary (4. Platz), Matthias Bernahrndt (7. Platz), Nina Fell (1. Platz), Melanie Hässler (1. Platz), Jens Nopper (2. Platz), Markus Pieper (Abteilungsleiter u. Coach), Isabelle Lauer (Coach), Jörg Baumgarten (Coach) und Carmen Kittelberger (Coach).


Melanie Hässler freut sich über ihre 6. Gold-Medaille in Folge bei einer deutschen Meisterschaft 2021 für Para-Karate.


Jens Nopper ist stolz auf die Silber-Medaille und den Vize-Meistertitel der deutschen Meisterschaft 2021 für Para-Karate.

Text und Fotos: Carmen Kittelberger