Fr. 23.09.2022 KL Ju 19 VfL Traben-Trarbach 1861 J – FC Könen J 2 : 8
Ein etwas merkwürdiges Spiel fand am vergangenen Freitag in der Lorettahalle statt. Im Aufeinandertreffen der Jugendmannschaften aus Traben-Trarbach und Könen waren die Gastgeber leicht favorisiert. Einen Dämpfer gab es gleich in den Doppeln, die trotz zeitweiligen Vorteilen 0:2 an Könen fielen. Im ersten Einzeldurchgang verkürzte Lucas Clüsserath souverän, Andrei Luchian behielt die Nerven, während Kacper Kaczorowski und Philipp Peifer sämtliche fünf Entscheidungssätze und damit beide Spiele abgeben mussten. Mit 2:4 ging es in die zweite Einzelrunde, Traben-Trarbach stand kurz vor dem Ausgleich, um doch noch in jeweils fünf Sätzen das 2:6 zuzulassen. In den beiden letzten Einzeln war etwas die Luft raus, obwohl auch hier die Einheimischen nicht ohne Chance waren. Am Ende stand eine 2:8-Niederlage trotz 17 (!) gewonnener Sätze, die normalerweise zu einem Unentschieden gereicht hätten und nimmt man noch die neun in der Verlängerung verlorenen Sätze dazu,….ist dieses 2:8 unbegreiflich. Obwohl die spielerische Leistung der Doppelstädter teilweise besser als beim Auftaktspiel war, gab das ausgeprägte Selbstbewusstsein der Könenerinnen den Ausschlag.

Fr. 23.09.2022 3. KK H VfL Traben-Trarbach 1861 IV – TTV Dreis IV 3 : 8
Auch der VfL IV verbuchte im Vergleich zum Auftakt eine Leistungssteigerung. Gegen TTV Dreis IV holten Moritz Reitz/Paul Hermann Bergweiler das erste Spiel der Saison, während Hubertus Schulze-Neuhoff/Marvin Beucher knapp das 2:0 und die große Überraschung verpassten. Moritz Reitz und Marvin Beucher brachten in den Einzeln den VfL sogar 3:2 in Führung, am Ende setzte sich aber die Abgebrühtheit der Eifelaner durch.

Vorschau Spielbetrieb:
Di. 27.09.2022 KL Ju 19 TTC Hermeskeil J – VfL Traben-Trarbach 1861 J Abfahrt 17:00 h ZOB Traben 18:30 h Hochwaldhalle Hermeskeil, Schulstraße.
Fr. 30.09.22 2. KK H VfL Traben-Trarbach 1861 II – SG Butzweiler/Kordel VI Lorettahalle Traben 20:00 h
Sa. 01.10.22 3. KK H VfL Traben-Trarbach 1861 III – FSV Plein
Lorettahalle Traben 18:30 h

Fr. 16.09.2022 3. KK H VfL Traben-Trarbach 1861 IV – VfL Traben-Trarbach 1861 III 0 : 8
Nach etlichen Jahren fand in der Lorettahalle wieder ein vereinsinternes Kräftemessen statt. Gleich zu Beginn der Saison der 3. Kreisklasse erwartete die vierte Herrenmannschaft des VfL ihre dritte Schwestercrew. Insbesondere der Kapitän der dritten Mannschaft legte großen Wert auf ein gutes Abschneiden. Erstens ließ er beinahe dieselbe Formation auflaufen, die sich tags zuvor als VfL II in Bausendorf eine Klasse höher behaupten konnte und zweitens zog er mit Olaf Kost, Rainald Maul und Lucas Clüsserath drei der stärksten Spieler aus der vierten Mannschaft ab. Das Ziel, 0:8 in heimischer Halle zu gewinnen, wurde erreicht; das Ziel, dies ohne Satzverlust zu schaffen, verfehlt. Marvin Beucher/Paul-Hermann Bergweiler wehrten sich im Doppel teilweise so vehement, dass ein Satzgewinn heraussprang und Moritz Reitz hatte in seinen beiden Einzeln sogar mehr als nur je einen Satzgewinn auf dem Schläger. Jugendspieler Kacper Kaczorowski schlug sich ebenfalls achtbar. Am kommenden Freitag empfängt der VfL IV den TTV Dreis IV, während der VfL III am 1. Oktober Heimrecht gegen den FSV Plein hat.

Do 15.09.2022 2.KK FC Bausendorf II – VfL Traben-Trarbach 1861 II 2 : 8
Im verbandsgemeindeinternen Aufeinandertreffen der Reserven konnte sich Traben-Trarbach deutlicher als erwartet durchsetzen. Krankheit, Beruf und Hausbau führten bei Traben-Trarbach dazu, dass kein einziger Stammspieler des VfL II zum Einsatz kam. Nominell bestand der VfL II je zur Hälfte aus VfL III und VfL IV. Da Bausendorf aber ähnliche Probleme hatte, endete die Partie 2:8. Otmar Raskob und Thomas Müller erkämpften die Ehrenpunkte für die Gastgeber, während bei den Gästen die Nachwuchsspieler Lucas Clüsserath und Rainald Maul hervorzuheben sind. Bausendorf II trifft am Freitag in Butzweiler auf die SG Butzweiler/Kordel VI. Eine Woche später darf der VfL II die SG BuKo VI in der Lorettahalle begrüßen.

Vorschau Spielbetrieb
Fr. 23.09.2022 KL Ju 19 VfL Traben-Trarbach 1861 J – FC Könen J 18:30 h Lorettahalle Traben
Fr. 23.09.2022 3. KK H VfL Traben-Trarbach 1861 IV – TTV Dreis IV 20:00 h Lorettahalle Traben
Di. 27.09.2022 KL Ju 19 TTC Hermeskeil J – VfL Traben-Trarbach 1861 J Abfahrt 17:00 h ZOB Traben 18:30 h Hochwaldhalle Hermeskeil, Schulstraße.

So 11.09.2022 KL Ju 19 SV Morscheid J – VfL Traben-Trarbach 1861 J 4 : 6
Nach monatelanger Pause startete der Traben-Trarbacher Nachwuchs mit einem Besuch im oberen Ruwertal in die Saison 2022/23. Gastgeber Morscheid stellt wohl die ausgeglichenste Mannschaft der Kreisliga, insgesamt weist der VfL aber einen ähnlichen Quotenschnitt auf. So entwickelte sich eine kurzweilige Partie die auf ein Unentschieden hinsteuerte, doch nach dem 3:3 schälte sich dank Lucas Clüsserath und Kacper Kaczorowski ein 3:5-Vorteil der Gäste heraus. Andrei Luchian war es dann kurz vor 12 Uhr vorbehalten, mit großer Geduld den Auswärtssieg festzuzurren. Der knappe 4:6-Erfolg dürfte Traben-Trarbach für die nächste Aufgabe am 26. September gegen Könen Auftrieb geben.

Vorschau Spielbetrieb
Do 15.09.2022 2.KK FC Bausendorf II – VfL Traben-Trarbach 1861 II Abfahrt 19:15 h ZOB Traben 20:00 h Gemeindehalle Bausendorf
Fr. 16.09.2022 3. KK H VfL Traben-Trarbach 1861 IV – VfL Traben-Trarbach 1861 III Abmarsch 19:55 h Umkleide Lorettahalle 20:00 h Lorettahalle Traben Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten!

Fr 02.09.2022 KOL H DJK Buchholz – VfL Traben-Trarbach 1861 2 : 8
Historisches passierte am vergangenen Freitag in Manderscheid: Die beiden Aufsteiger DJK Buchholz/Manderscheid und der VfL Traben-Trarbach 1861 standen sich zum Auftakt der Kreisoberligasaison 2022/2023 gegenüber und trugen diesen Wettkampf erstmals in dieser Region im Bundessystem aus. Im Prinzip dem alten 4erPaarkreuzsystem, durchgespielt ohne Schlussdoppel. Dieses System soll irgendwann bundeseinheitlich eingeführt werden. Bisher existieren noch die unterschiedlichsten Spielsysteme nebeneinander. So auch in der Region Trier, wo in den unteren Klassen das Werner-Scheffler-System dominiert..

Aber zum Spielverlauf: Traben-Trarbach in der Aufstellung Michael Kresimon, Neuzugang Martin Feiden, Markus Blum und Stefan Truong entledigte sich der Aufgabe recht souverän. Die rheinlandligaerfahrenen Gastgeber konnten den Moselanern lediglich zwei kleine Schönheitsflecken auf der Weste zufügen, so dass nach zwei Stunden ein 2:8 und die Tabellenführung für Traben-Trarbach feststand. Erst am 15. Oktober geht es für den VfL 1861 mit dem Heimspiel gegen den FC Könen weiter.

Fr 02.09.2022 Regionstag in Föhren
Zum Zeitpunkt, als der VfL Traben-Trarbach in Manderscheid spielte, wurde er in Föhren als Meister der Kreisliga und als C-Pokalsieger 2022 geehrt. Der VfL Traben-Trarbach II erhielt ebenfalls als Meister der 2. Kreisklasse eine Urkunde, während der VfL Traben-Trarbach III den allerersten E-Pokal überreicht bekam.

Vorschau Spielbetrieb
So 11.09.2022 KL Ju 19 SV Morscheid J – VfL Traben-Trarbach 1861 J Abfahrt 8:45 h ZOB Traben 10:00 h Bürgerhaus Kirchstraße 54317 Morscheid
Do 15.09.2022 2.KK FC Bausendorf II – VfL Traben-Trarbach 1861 II Abfahrt 19:15 h ZOB Traben 20:00 h Gemeindehalle Bausendorf

Mit vier Herrenmannschaften und einer Jugendmannschaft gehen die Tischtennisspieler des VfL Traben-Trarbach 1861 in die neue Saison 2022/2023. Bereits am kommenden Freitag, 02.09.2022, steigt in der Kreisoberliga der Kracher in Manderscheid zwischen der DJK Buchholz und dem VfL Traben-Trarbach. Am 11.09.2022 folgt dann die Jugend mit einem Gastspiel in Morscheid. Bis dahin sollte noch kräftig trainiert werden. Bis auf Weiteres beginnt das Training dienstags und freitags ab 18:00 h sowohl für Jugendliche als auch Erwachsene in der vollklimatisierten unteren Lorettahalle Traben.

Vorschau Spielbetrieb
Fr 02.09.2022 KOL H DJK Buchholz – VfL Traben-Trarbach 1861 19:30 h Schulturnhalle Cusanusstr. 7 Manderscheid
Fr 02.09.2022 Regionstag 19:00 h Gemeindezentrum Föhren
So 11.09.2022 KL Ju 19 SV Morscheid J – VfL Traben-Trarbach 1861 J Abfahrt 8:45 h ZOB Traben 10:00 h Bürgerhaus Kirchstraße 54317 Morscheid

Das Tischtennistraining des VfL Traben-Trarbach 1861 erfährt während der Sommermonate vorläufig eine kleine Änderung:

Dienstags und freitags beginnt das Jugendtraining in der unteren Lorettahalle erst um 18:00 h.
Ab 19:00 h findet wie gehabt das Training der Erwachsenen statt.

Viertelfinale:
SG SVW/BSV Mainz II – SV Westernohe V (Westerwald Nord) 4 : 2
Freilos: SC Ibersheim II (Worms), TTSG Weißenthurm-Kettig III (Koblenz-Neuwied), VfL Traben-Trarbach 1861 (Trier-Wittlich)

Halbfinale:
TTSG Weißenthurm-Kettig III – VfL Traben-Trarbach 1861 4 : 2
SC Ibersheim II – SG SVW/BSV Mainz II 3 : 4

Finale:
SG SVW/BSV Mainz II – TTSG Weißenthurm-Kettig III 1 : 4

Spiel um Platz 3:
SC Ibersheim II – VfL Traben-Trarbach 1861 III 4 : 1


Nach dem Gewinn des E-Regionspokals und des Bezirkspokals verabschiedete sich der VfL Traben-Trarbach 1861 III mit einem undankbaren vierten Platz in der Verbandspokal-Endrunde aus der Saison 2021/22. Während einige Mannschaftsmitglieder Hochzeit feierten, sich im Tal der Ahnungslosen tummelten oder am Gardasee flanierten, schwitzten die letzten Vier in Windhagen. Dem späteren Turniersieger Weißenthurm machte man es im Halbfinale recht schwer, doch der Stärkere und Jüngere setzte sich durch. Im Spiel um Platz 3 fiel das Ergebnis klar 4:1 zugunsten des Wormser Vertreters Ibersheim aus, aber hier war erheblich mehr drin als im Halbfinale, denn Ibersheim war nur etwas stärker und nicht jünger. Den weiten Heimweg musste man dennoch nicht umsonst antreten, denn zu Beginn der Veranstaltung erfolgte die Ehrung der Bezirkspokalsieger, wobei die Traben-Trarbacher sowohl den C- als auch den E-Pokal erhielten. An der insgesamt doch sehr erfolgreichen Pokalrunde waren Moritz Reitz, Rainald Maul, Olaf Kost, Lothar Scheidweiler, Thomas Korthals, Malte Ortner und Eckbert Maul beteiligt.

15.05.2022 SSV Pronsfeld IV – VfL Traben-Trarbach III 0 : 4

Mit einem auf den ersten Blick souveränem 4:0-Erfolg in der Milchhochburg Pronsfeld qualifizierte sich die dritte Mannschaft des VfL Traben-Trarbach für die E-Verbandspokal-Endrunde in Windhagen am 29. Mai 2022. Gastgeber Pronsfeld liegt zwar in der Abschlusstabelle der 3. KK Eifel A lediglich auf Platz Drei, aber in der Rückrunde hat Pronsfeld eine beeindruckende Serie ohne Niederlage hingelegt. Möglich war dies durch die Reaktivierung Armin Weilands und einer Leistungssteigerung der beiden Nachwuchsspieler Moritz Büchel und Marvin Lenz. Dass im Pokal nur mit einer Dreier- statt wie in der Meisterschaft mit einer Vierermannschaft gespielt wird, kam Pronsfeld mit seinem starken Trio in diesem Wettbewerb zusätzlich zugute. Alle Konkurrenten der Süd- und Nordeifel wurden in die Schranken verwiesen. Unter diesen Gesichtspunkten konnte das Bezirkspokalendspiel für Traben-Trarbach kein Selbstläufer sein.

Der VfL kam jedoch direkt mit den etwas spärlichen Lichtverhältnissen ganz gut zurecht und erarbeitete sich ein 0:2-Polster. Thomas Korthals behielt im Anschluss die Nerven und erhöhte in einem spannenden Fünfsatzmatch auf 0:3. Olaf Kost und Eckbert Maul setzten im Doppel nach weiteren fünf Sätzen den Schlusspunkt gegen unermüdlich kämpfende Gastgeber. In dieser Form hätten die Moselaner weder Wallersheim noch St. Vith fürchten müssen!

Viertelfinale:
TTC Bubenheim (Bingen) – TTC Horchheim (Worms) 4 : 0
TTC GW Erpel (Koblenz-Neuwied) – SSV Buchholz (Rhein-Hunsrück) 4 : 1
Freilos: TV Berzhahn (Westerwald-Nord), VfL Traben-Trarbach 1861 (Trier-Wittlich)

Halbfinale:
TTC GW Erpel – TTC Bubenheim 4 : 2
TV Berzhahn – VfL Traben-Trarbach 1861 0 : 4

Finale:
TTC GW Erpel – VfL Traben-Trarbach 1861 4 : 2

Die erste TT-Mannschaft des VfL 1861 hat bei der C-Verbandspokal-Endrunde in Windhagen Traben-Trarbach würdig vertreten. Nach dem Gewinn des Regionspokals und des Bezirkspokals drang man bis in das Verbandspokalendspiel vor. Dies war um so bemerkenswerter, als von sechs potentiellen Spielern nur zwei weitgehend einsatzbereit waren und der dritte verletzungsbedingt eher aus psychologischen Gründen mitfuhr. Im Finale kamen noch weitere Handicaps hinzu: Finalpartner Erpel (bekannt durch Ludendorff-Brücke und Hexenprozesse) hatte lediglich 15 Minuten Anfahrt, Traben-Trarbach gut zwei Stunden. Im umgekehrten Verhältnis stand die Anzahl der Anhänger: Zwei Dutzend vom Rhein standen einem von der Mosel gegenüber… Diese Umstände mögen beim Stand von 1:1 den Ausschlag gegeben zu haben, denn das vorentscheidende dritte Einzel sah vier Sätze, von denen jeweils zwei klar an einen der Kontrahenten ging, der fünfte brachte dann mit 12:10 denkbar knapp die Entscheidung zugunsten von Erpels 2:1. Danach drehten in einer grandiosen Aufholjagd Markus Blum und Michael Kresimon das Doppel und glichen zum 2:2 aus. Mit etwas Glück hätte der VfL demnach auch mit einem 3:1-Vorsprung in die letzten Einzel gehen können. Leider erwies sich insbesondere Erpels Björn Gehrig als zu stark, so dass die Partie 4:2 endete und das letztmögliche Einzel mit guten Chancen für den VfL nicht mehr ausgetragen werden musste. So löste der TTC GW Erpel die Fahrkarte zu den Deutschen Pokalmeisterschaften. Für den VfL Traben-Trarbach ist der zweite Rang unter den 12 Regionen des TT-Verbands Rheinland-Rheinhessen aller Ehren wert. Zur Belohnung gab es nicht nur Urkunden, sondern auch einen „Vizepokal“. In der kommenden Spielzeit wird der VfL einen neuen Anlauf nehmen..

Di. 12.04.22 2. KK H VfL Traben-Trarbach 1861 II – SV Greimerath II 20:00 h 8 : 1
Meister VfL Traben-Trarbach II hatte gegen den designierten Absteiger SV Greimerath II erwartungsgemäß einen unaufgeregten Abend. Thomas Korthals, Lothar Scheidweiler, Olaf Kost und Marvin Beucher konnten die 2:0-Führung aus den Doppeln locker zum 8:1 ausbauen. Jetzt steht am 29. April für den VfL II zum Abschluss der Saison noch ein Heimspiel gegen den FC Bausendorf III auf dem Programm. An dem Nachmittag beendet auch die VfL-Jugend gegen Mosella Schweich die Meisterschaftsrunde.

Am 06.05.2022 findet die Abteilungsversammlung mit der Planung für das nächste halbe Jahr statt.

Während die erste Herrenmannschaft des VfL 1861 ebenso wie die dritte die Meisterschaft als Meister (Kreisliga A) bzw. Vizemeister (3.KK A) beendet haben, geht für diese beiden Teams noch das Pokalabenteuer weiter: Nach dem Gewinn des C-Regionspokals und des Bezirkspokals kann die Erste am 8.Mai an der Verbandspokalendrunde in Windhagen teilnehmen. Die Dritte hingegen darf nach dem E-Regionspokalsieg gegen Föhren im Beziskspokal noch zum Pokalsieger der Eifel, dem SSV Pronsfeld reisen.

Vorschau Spielbetrieb:
Fr. 29.04.22 KL J VfL Traben-Trarbach 1861 J – TuS Mosella Schweich JIII 15:00 h Loettahalle Traben
Fr. 29.04.22 2. KK H VfL Traben-Trarbach 1861 II – FC Bausendorf III 20:00 h Loettahalle Traben
Abteilungsversammlung 06.05.2022 20:00 h Lorettahalle Traben