Bericht: VFL wandert beim Gau-Fahrtentag (Christi Himmelfahrt)

Wanderung_14052015

Am 14.Mai machten sich früh morgens 13 tapfere Wanderer des VFL’s unter Begleitung zweier Hunde auf, den steilen und beschwerlichen Weg den Mont Royal empor zu erklimmen, um dann hinab zu steigen in das Tal des Alfbachs zu den Sportkameraden des TUS Bengel.

Bereits um 8:00 Uhr trafen sie sich am Stadthaus „Alter Bahnhof“, um mit gut gefüllten Beuteln (man könnte ja verhungern oder verdursten) sich auf zu machen den Berg zu erklimmen. Der Wettergott war ihnen gut gesinnt, bei Sonnenschein und milden Temperaturen machte es doch direkt noch mehr Spaß.


Nach dem Anstieg brauchen tapfere Wandersleut natürlich auch eine Rast, diese wurde dann beim Frühstücksmahl mit Blick auf die neue Wolfer Brücke genossen. Frisch gestärkt waren sie nun zu allem bereit. Auch die Kröver Gemarkung unsicher zu machen, trauten sie sich zu. Nach kurzer (Pinkel)Pause auf „Hähnchens Born“ wartete dann der letzte Anstieg auf die Unermütlichen gen Kröver Sportplatz. Oben angekommen erwartete sie zur Belohnung holder Gerstensaft der ihre Kehlen befeuchtete. Danach ging es nur noch Schritt für Schritt den Fieberberg hinunter.

Oh die Rucksäcke sind so schwer, da muss nochmals eine Pause her:-). Nicht das womöglich noch Reste mit nach Hause genommen werden müssen.

Gegen Mittag erreichten dann alle den Gemeinderaum in Bengel um sich von den Sportskameraden des TUS mit Speis und Trank verpflegen zu lassen. Auch der Austausch der Wanderabenteuer war natürlich gegeben. Die ersten tapferen VFL’er mussten dann leider schon den Heimweg antreten um ihren tugendhaften Taten nachzugehen (es gibt Leute, die auch an Feiertagen arbeiten müssen).

Die restlichen VFL’er wurden mit Hilfe der Bengler und ihren Transportmitteln zum Reiler Hals gebracht, um dort ins Moseltal abzusteigen. Zurück fuhren sie dann, erschöpft von Ihrer anstrengenden Reise, mit der Bahn (ohne Streik) und ließen den schönen Tag noch in den heimischen Kellern und Trankstätten ausklingen.

Wir Wandersleute würden uns freuen, bei unserem nächsten Wanderabenteuer auch einmal neue Gesichter begrüßen zu können. Ob Groß, ob Klein bei uns ist jeder willkommen.

Eine begeisterte Wanderin des VFL

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.